Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Förderung für Projekt im Wildpark

Güstrow Förderung für Projekt im Wildpark

In Güstrow entsteht multifunktionaler Erlebnisbauernhof

Voriger Artikel
Oft sorgloser Einsatz von Antibiotika

So sehen die Pläne für die Erlebnis-Büdnerei aus.

Quelle: FOTO:WILDPARK

Güstrow. Im nächsten Jahr soll es losgehen: Der Bau einer Erlebnis-Büdnerei als multifunktionales Erlebniszentrum im Güstrower Wildpark-MV steht in den Startlöchern. Der Bewilligungsbescheid für die Förderung durch das Leader-Programm der Europäischen Union (EU) wurde am Dienstag an die Prokuristin des Wildparks, Marianne Tuscher, übergeben. Damit fließen 831915 Euro in das rund 1,1 Millionen Euro teure Projekt. Das restliche Geld kommt aus dem Haushalt der Barlachstadt Güstrow.

Der Schaubauernhof im Fachwerk-Stil soll die Besucher in ein Stück Geschichte eintauchen lassen. Wie hat ein Büdner damals gelebt? Wie sah sein Handwerk aus? Natürlich dürfen alte Haustierrassen, Schafe, Schweine oder Kaninchen nicht fehlen, die im Wohnhaus, ganz wie in alten Zeiten, untergebracht werden. Die Eröffnung ist für 2019 geplant.

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Das Vertriebenenlager Questin Heute: Familie Leipelt aus Tlutzen
Eine Luftaufnahme der Aliierten zeigt die Halbinsel Tarnewitz mit dem Flugplatz, in dem Dorf lebte die Familie fast zehn Jahre.

Im Sommer 1946 kam Familie Leipelt aus Tlutzen in das Lager nach Questin. Später wurden die drei Kinder, die Eltern und die Großmutter nach Tarnewitz umgesiedelt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde