Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Frachtrückgang im Fischereihafen

Fischereihafen Frachtrückgang im Fischereihafen

Im Vergleich zum Vorjahr wurden bisher 100 000 Tonnen weniger umgeschlagen

Voriger Artikel
Marathon Nacht in Rostock: Bis zu 2000 Läufer starten
Nächster Artikel
Legionellen: Mehr Kontrollen in der Hansestadt

Der Hafen begründet das Minus mit einem warmen Winter und zahlreichen Orkanschäden in der Forst im vergangenen Jahr.

Quelle: Ove Arscholl

Fischereihafen. Der Rostocker Fracht- und Fischereihafen hat im ersten Halbjahr 2016 einen Rückgang der Umschlagszahlen verzeichnet. Von Januar bis Juni wurden 634 000 Tonnen Fracht umgeschlagen und damit 100 000 Tonnen weniger als im Vorjahreszeitraum, wie die Betreibergesellschaft gestern mitteilte. Grund dafür sei vor allem der Rückgang von Holzimporten und Getreide. Das Minus begründet Geschäftsführerin Daniele Priebe mit „einem warmen Winter und zahlreichen Orkanschäden in der Forst im vergangenen Jahr“. Dadurch habe sich das Angebot von preisgünstigem Holz im Binnenland erheblich vergrößert, so dass weniger importiert wurde. „Der Hafen ist herausgefordert gewesen, den marktbedingten Rückgang des Holzumschlags von circa 85000 Festmeter pro Monat auf nun 45000 Festmeter zu kompensieren.“ Bei Düngemitteln und Baustoffen konnte den Angaben zufolge dagegen ein kräftiges Plus verzeichnet werden. Priebe erklärte, sie halte am Jahresziel von mehr als einer Million Tonnen umgeschlagener Güter fest.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Krankheit oder ein Unfall können einem Arbeitsleben ein jähes Ende setzen. Und dann? Wenn ein Arbeitnehmer nicht mehr in der Lage ist, seinen Job zu machen, kann er Erwerbsminderungsrente beantragen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ich möchte Papa mal die Meinung sagen“

Außergewöhnliche Philosophie-Runde in Kröpelins Grundschule zum Thema „Mut“