Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Freier Zugang zur Wissenschaft

Stadtmitte Freier Zugang zur Wissenschaft

Bachelorarbeit zum Thema Zugang zu akademischen Texten im Netz

Stadtmitte. Der Student der Wirtschaftswissenschaften, Lars Findeisen, hat am Lehrstuhl für Statistik der Universität Rostock, der von Professor Rafael Weißbach geleitet wird, die erste Bachelorarbeit zum Thema Open Access geschrieben. Der junge Mann erklärt den englischen Begriff so: „Unter Open Access versteht man den freien Zugang zu wissenschaftlicher Literatur im Internet.“

Die Idee für dieses Thema hatte Professor Weißbach, erzählt der 24-jährige Student. „Ich war aber gleich Feuer und Flamme“, sprudelt es aus dem gebürtigen Berliner heraus. Warum? „Ich finde es gut, dass aktuelles Wissen für jedermann kostenlos zugänglich ist.“ Selbst habe er beim Schreiben seiner letzten Hausarbeit erfahren, was es bedeutet, wenn man in der Bibliothek nichts Passendes zum Thema findet. „Ich musste von meinem schmalen Budget Fachliteratur kaufen, in die ich nie wieder reinschauen werde“, sagt der junge Mann. In seiner Bachelorarbeit hat er jetzt untersucht, ob wissenschaftliche Aufsätze mit freiem Zugang (open access) wirklich besser wahrgenommen werden als konventionell veröffentlichte. Lars Findeisen kommt zu der Erkenntnis, dass durch Open Access die Wissenschaftler-Gemeinschaft im Netz zusammengebracht werde.

Bereits im Dezember 2015 hat die Universität Rostock als erste Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern eine Open-Access-Erklärung verabschiedet.W. Thiel

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

75 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sprechen sich für Ernst Moritz Arndt als Patron der Uni aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Basteln mit echtem Wir-Gefühl

Das Soziale Netzwerk Neubukow richtete am Wochenende den mittlerweile 9. Kreativtag aus