Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Führungscrew des UFR bestätigt

Stadtmitte Führungscrew des UFR bestätigt

Vorstand hat nur noch fünf Mitglieder / Henrike Pfeil weiter Vorsitzende

Voriger Artikel
Kreistag berät über Kosten für Personal und Miete
Nächster Artikel
Dank Brähmer: Schwerin soll zur Sauerland-Hochburg werden

Der neue UFR-Vorstand: Roland Methling, Maik Graske, Sabine Opolka, Henrike Pfeil und Torsten Schulz (v.l.).

Quelle: UFR

Stadtmitte. Auf der Jahreshauptversammlung des Bündnisses „Unabhängig für Rostock“ (UFR, 65 Mitglieder) am 13. Juni wurde ein neuer Vorstand gewählt. Henrike Pfeil wurde als Vereinsvorsitzende bestätigt. Zur Führungscrew gehören zudem Roland Methling, Maik Graske, Sabine Opolka und Torsten Schulz. „Der Vorstand wurde von bisher acht auf fünf Mitglieder reduziert“, sagt Pfeil. Ausgeschieden sind auf eigenen Wunsch Karen Leuchert und Jerzy Lukoszek. Der ehemalige Rechtsanwalt Volker Beecken hat nicht mehr kandidiert, weil er in Rostock nichts mehr zu tun habe. Weiter wurde entschieden, Sonja Schweinitz, freie Mandatsträgerin in der Bürgerschaft und Mitglied der Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa), in die UFR/FDP-Fraktion aufzunehmen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Erste Schnellstraße für Radler entsteht in der Südstadt

Baustart in Rostock ist für Juli 2018 geplant. 1550 Radfarher sollen die Strecke täglich nutzen.