Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Fundamente für Strandübergänge sind fertig

HEILIGENDAMM Fundamente für Strandübergänge sind fertig

Die Fundamente für zwei neue Strandübergänge in Heiligendamm sind fertig. Sie wurden in dieser Woche über das vorhandene Packwerk geschüttet. Es sind drei Fundamente je Strandübergang.

Heiligendamm. Die Fundamente für zwei neue Strandübergänge in Heiligendamm sind fertig. Sie wurden in dieser Woche über das vorhandene Packwerk geschüttet. Es sind drei Fundamente je Strandübergang.

Etwa vier Wochen müsse der Beton jetzt aushärten, bevor die Brücken darüber gelegt werden, erklärt Ute Busse vom städtischen Bauamt. Die beiden Übergänge entstehen – einer in Höhe des Saisonparkplatzes an der Seedeichstraße und der andere etwa 100 Meter östlich davon. Mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund sowie mit dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg sei alles abgestimmt worden, so Ute Busse. Die beiden Strandübergänge kosten zusammen 60000 Euro und werden mit Fördermitteln aus dem Topf der integrierten ländlichen Entwicklung (Ilerl MV) über den Landkreis errichtet.

Die brückenähnlichen Übergänge sind Stahlkonstruktionen, etwa zehn bis zwölf Meter lang, dazu die Treppe. Sie werden vorgefertigt und dann angeliefert und per Kran von der Straße aus aufgesetzt.

„Dann müssen wir die Straße auch kurz sperren“, sagt Ute Busse.

Geplant hat die Strandübergänge die Wastra-Plan Ingenieurgesellschaft Rostock, errichtet werden sie durch die Colcrete-von Essen Wasserbau GmbH und KG Ueckermünde, einer Spezialfirma für Wasserbau und Küstenschutz. Nutzen werden die Übergänge auch viele Spaziergänger am Strand.

rp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt
In dem 135 Meter langen Weg wird seit März gebaut. Ein Teil der Straße wurde nun erneut aufgerissen.

Seit März baut Eurawasser / Durch Probleme mit der Regenwasserleitung musste die Straßendecke erneut aufgerissen werden / Sanierung damit 50 000 Euro teurer als geplant

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ausschuss: Geld für neues Theater suchen

Oberbürgermeister soll Plan für Finanzierung des Neubaus vorlegen / Kulturpolitiker stellen Antrag