Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fundbüros planen erste Online-Auktion

Rostock Fundbüros planen erste Online-Auktion

Die Rostocker Straßenbahn AG und das Stadtamt wollen nach Angaben der RSAG im September erstmals die nicht abgeholten Fundstück im Internet versteigern.

Voriger Artikel
Heiße Flanken und steile Tore am Strand
Nächster Artikel
„Wieker Gelag“ erinnert an die Hansezeit

Die Rostocker Straßenbahn AG und das Stadtamt wollen nach Angaben der RSAG im September erstmals die nicht abgeholten Fundstück im Internet versteigern. Allein im Lager des kommunalen Fundbüros stehen derzeit mehr als 50 Fahrräder.

Quelle: Johanna Hegermann

Rostock. Die jährlich stattfindende Auktion der Fundbüros in Rostock könnte dieses Jahr zum ersten Mal im Internet stattfinden. Beate Langner von der RSAG verrät: „Am 8. September starten wir gemeinsam mit der Stadt zehn Tage lang unsere erste Onlineauktion für Fundsachen aus beiden Fundbüros.“

Das kommunale Fundbüro selbst ist jedoch nicht auf dem neuesten Stand der Technik. „Online gibt es uns nicht“, erklärt Mitarbeiterin Andrea Albrecht. Zumindest noch nicht. Ordnungssenator Chris Müller (SPD) verspricht: „Wir arbeiten derzeit daran, diesen Service künftig auch im Internet anzubieten, benötigen dafür aber noch etwas Zeit.“

Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Beverly Hills

Glamouröse Kleider, namhafte Auszeichnungen und sogar ein Hochzeitskleid erinnern an die kometenhafte Karriere von Whitney Houston - und ihren tragischen Tod. Nun kommen Stücke aus dem Nachlass des Popstars unter den Hammer.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
100 Aussteller sollen Besucher locken

Im Januar findet die Viva Touristika und Fahrrad Rostock mit einigen Höhepunkten statt