Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Fußball-Arena wird zum Klassenraum

Hansaviertel Fußball-Arena wird zum Klassenraum

Bildungs-Projekt „Lernort Ostseestadion“ feiert fünfjähriges Bestehen / Bundesliga-Stiftung übernimmt Hauptförderung

Voriger Artikel
Stadt braucht Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge
Nächster Artikel
Huskies reißen Ente und Gänse

Sie feiern Jubiläum: Martin Arndt, Christian Völker, Franziska Kegler, Stephanie Gläser, Birger Schmidt (v.l.).

Quelle: Julia Graßmann

Hansaviertel. „Wer kann schon behaupten, sein Pausenbrot auf der Westtribüne des Ostseestadions gegessen zu haben?“, sagt Koordinator Martin Arndt, als er über das Projekt „Lernort Ostseestadion“ spricht. Im vergangenen Jahr bekamen etwa 650 Jugendliche die Chance, Klassenraum gegen Stadion zu tauschen und somit Fußballfaszination und Bildung zu verbinden.

Innerhalb des Projekts „Lernort Ostseestadion“ werden den Jugendlichen in außerschulischen Workshops Werte wie Fair Play, Teamfähigkeit und Toleranz vermittelt. Hierfür stellt der FC Hansa Rostock seine Räumlichkeiten frei zur Verfügung. „Dass unsere Workshops teilweise im leeren Ostseestadion stattfinden, fasziniert die Schüler und bereitet ihnen ein einzigartiges Erlebnis. Das ist auch der Grund, warum die Lerninhalte hier besser hängen bleiben als bei einem Frontalunterricht in der Schule“, erzählt Arndt.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Fanprojekt Rostock des Awo-Sozialdienstes und dem Verein Soziale Bildung. Ausgehend von der Initiative „Lernort Stadion“, unterstützt die Robert- Bosch-Stiftung das Rostocker Projekt seit 2011. Die Hansestadt ist einer von insgesamt zwölf bundesweiten Standorten. Die Förderung wird nun durch die Bundesliga-Stiftung und ihren Partner Aktion Mensch übernommen.

„Wir sind sehr stolz auf die Arbeit unseres Nordlichts Rostock“, erklärte Stephanie Gläser von der Robert-Bosch-Stiftung bei der Jubiläumsfeier vor allen Mitstreitern. Als Dankeschön für die Zusammenarbeit erhielt das Team des „Lernort Ostseestadion“ die Auszeichnung Lernortmeister.

Der neue Hauptförderer möchte mit dem „Lernort Ostseestadion“ eine langfristige Perspektive eröffnen und das aktuelle Thema der Inklusion einbinden, so Franziska Kegler, Projektmanagerin der Bundesliga-Stiftung.

Julia Graßmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Christdemokraten nur bei Direktmandaten stark

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Uni baut Forschungsdüne am Strand

Mit den Ergebnissen der Untersuchungen der Universität Rostock soll unter anderem der Küstenschutz verbessert werden. Der Bund fördert das Projekt „Pado“ mit 700 000 Euro.