Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Gewitter

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

GUTEN TAG, LIEBE LESER

Abwaschen, Kloputzen, Staubsaugen — „Schon wieder habe ich den Haushalt alleine geschmissen, während ihr euch einen schönen Tag gemacht habt.“ Vorwürfe dieser Art ...

Abwaschen, Kloputzen, Staubsaugen — „Schon wieder habe ich den Haushalt alleine geschmissen, während ihr euch einen schönen Tag gemacht habt.“ Vorwürfe dieser Art sind wohl schon in jeder Rostocker WG laut geworden. Auch in Familien ist das üblich. „Die Kinder denken auch immer, sie müssten ach so viel machen. Dabei waren wir früher noch viel mehr im Haushalt gefordert“, lassen genervte Eltern Dampf ab. Doch die meisten Klagen sind krasse Fehleinschätzungen. Denn wie amerikanische Wissenschaftler berichten, überschätzen Menschen ihren Beitrag zur Arbeit einer Gemeinschaft chronisch und halten die Leistung der anderen für zu gering. Der Hang zur Selbstüberschätzung steige mit der Größe einer Gruppe. Die Ursache dafür ist übrigens die eigene Faulheit. Schließlich fallen einem selbst erbrachte Leistungen leichter ein, als die Beiträge der anderen. Was die Mitbewohner in der WG geschafft haben? Da müsste man schon länger grübeln. Aber zur Beruhigung: Geistige Anstrengung zu vermeiden, sei auch zutiefst menschlich, so die Forscher.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Puziak schießt Trinwillershagen im Derby zum Erfolg

Interimscoach muss selbst ran und erzielt drei Tore in Ribnitz-Damgarten