Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

GUTEN TAG, LIEBE LESER

Was heißt hier Frühlingserwachen?

Mitunter benutzt der Mensch Begriffe, über deren Inhalt er nie nachgedacht hat. In diesen Tagen macht wieder so ein Wort die Runde: Frühlingserwachen. Jeder deutet das Seine hinein: das Sprießen der Knospen an Bäumen und Sträuchern, das eigenartige Benehmen von Frosch und Kröten und natürlich auch das von Mann und Frau, sobald sie eines Sonnenstrahls ansichtig werden und sich einander nähern.

Bei Menschen meines Alters haben solche Begegnungen Fragestellungen zur Folge. Etwa diese: „Na, hast du die Pflanzkartoffeln schon im Boden?“ Sogar das Heringsfest scheint zum Frühlingserwachen dazuzuzählen, das heute und morgen in Warnemünde gefeiert wird. — Alles Quatsch. Frühlingserwachen ist in Wahrheit der Zustand, den der menschliche Organismus in der Phase nach der Umstellung auf die Sommerzeit erreicht: Seit zwei Wochen liege ich morgens um vier, halb fünf hellwach, und draußen vor dem Fenster randaliert und krakeelt eine völlig verrückt gewordene Vogelwelt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail