Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

GUTEN TAG, LIEBE LESER

Brausespaß für Abwaschmuffel

Wohnzimmer mit Kochinsel, Wanne gleich neben dem Bett — offenes Wohnen ist beliebt. Aber eine Dusche in der Küche? Genau die hat eine Dachgeschosswohnung in der KTV zu bieten. Die Nasszelle steht zwischen Esstisch, Herd und Kombi- Kühlschrank. Nur einer dieser Plastikvorhänge, die wie Pattex an nasser Haut festkleben, versteckt Brausekopf und Shampooflaschen. Gewöhnungsbedürftig. Aber wenn man drüber nachdenkt: Da tun sich ja völlig neue Möglichkeiten auf. Wer sich beispielsweise beim Mittag bekleckert hat, kann gleich unter die Dusche springen. Und weil‘s so schön praktisch und bequem ist, können Teller und Töpfe gleich mit unter den Strahl. Alles ein Abwasch. Zeitgleich hüllt der Wasserdampf die ganze Küche ein und löst eingetrocknete Speisereste von Arbeitsfläche und Herdplatten. Danach nur mal kurz drüberwischen. Fertig. Und wenn‘s beim Duschen doch mal wieder länger dauert: Kein Problem — der Kühlschrank ist nur eine Armlänge entfernt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Köln

Christoph Daum war eines der größten deutschen Trainertalente, ein angehender Bundestrainer. Heute steht sein Name auch für einen der größten Skandale im Fußball.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Polizei
Jugendlicher Hacker steuert Bildschirme in Elektromarkt

Ein 16-Jähriger hat mithilfe einer Hacker-Anwendung TV-Bildschirme und Radiogeräte in einem Elektromarkt in Lambrechtshagen (Landkreis Rostock) ferngesteuert.