Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
GUTEN TAG, LIEBE LESER

GUTEN TAG, LIEBE LESER

Augen auf im Treppenhaus

Handys am Steuer sind verboten. Aus gutem Grund. Sie lenken die Aufmerksamkeit des Fahrers auf den kleinen Bildschirm und nicht auf die Straße. Das kann zu schlimmen Unfällen führen. Auch in anderen Lebenslagen stellt man durch den Blick auf das Smartphone eine echte Gefahr dar. Zumindest für sich selbst. So sollten auch in Treppenhäusern Stufen interessanter sein als das Klingeln in der Tasche.

Doch wie das manchmal ist, reagiert man bei dem Signal sofort. Es könnte ja wichtig sein — ist es meist aber nicht. Kaum zum Telefon gegriffen, ist es auch passiert. Eine Stufe übersehen und gleich die nächsten vier übersprungen. Das Treppenhaus wird zur Stolperfalle, und der Knöchel schmerzt. Glück gehabt. Nach drei Tagen humpeln ist alles wieder gut. Bleibt nur zu hoffen, dass man tatsächlich aus Fehlern lernt. Wenn das nächste Mal ein Brummen in der Tasche die Finger zucken lässt, ist man besser beraten, kurz stehen zu bleiben. Oder noch besser, das Handy auch mal stecken zu lassen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Elektro-Klänge am Strand und auf der Rennbahn

In Kühlungsborn und Bad Doberan wurden am zurückliegenden Sonnabend heiße Partys gefeiert. Jeweils 1600 Besucher kamen zu den Events.