Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde diskutiert Strand-Pläne

NIENHAGEN Gemeinde diskutiert Strand-Pläne

Auf ihrer Sitzung am kommenden Donnerstag wollen sich Nienhagens Gemeindevertreter mit einer geplanten Erweiterung des Strandes inklusive kleinem Bootshafen beschäftigen.

Nienhagen. Auf ihrer Sitzung am kommenden Donnerstag wollen sich Nienhagens Gemeindevertreter mit einer geplanten Erweiterung des Strandes inklusive kleinem Bootshafen beschäftigen. In den vergangenen Jahren hat der Nienhäger Architekt Haie-Jann Krause gemeinsam mit weiteren Mitstreitern aus der CDU-Fraktion ein Konzept entwickelt, um den Küstenstreifen ab Hauptstrand Richtung Warnemünde zu verbreitern und gleichzeitig attraktiver zu gestalten. So ist im ersten Schritt etwa das Anlegen von mindestens zehn neuen Buhnenreihen geplant, ebenso eine Aufspülung von Ostseesand zu einer Strandverbreiterung von insgesamt 15 bis 20 Metern. Zudem sehen die Pläne den Bau eines Wasserwanderrastplatzes mit bis zu 50 Liegeplätzen vor.

Das Investitions-Volumen wird hierbei auf knapp 10 Millionen Euro beziffert — um eine avisierte 90-prozentige Förderung zu erhalten, müssen vorab entsprechende Gutachten erstellt werden. Diese will die Gemeindevertretung jetzt in Auftrag geben. Darüber hinaus wollen die Abgeordneten ab 19 Uhr unter anderem auch über altersgerechtes Wohnen auf dem Grundstück an der Strandstraße 36 sprechen.

Gemeindevertretung: 31. März, 19 Uhr, Feuerwehrgebäude, Kliffstraße 5, Nienhagen

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Meister? Körners Tore sollen helfen

Rostocker Robben peilen in der Beachsoccer-Endrunde in Warnemünde den zweiten Titel 2017 an