Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gert Frahm: Er schlichtet Streit seit zehn Jahren

SANITZ Gert Frahm: Er schlichtet Streit seit zehn Jahren

Der Polizist ist einer von drei Schiedsleuten in Sanitz / Für seine langjährige Tätigkeit wurde er jetzt ausgezeichnet / In den meisten Fällen war er erfolgreich

Sanitz. Große Ehre für Gert Frahm: Seit vielen Jahren bringt der Sanitzer Streithähne auseinander. Bevor einige Fälle vor Gericht landen, wird er als Schiedsmann eingesetzt. Und das erfolgreich: In den meisten Fällen konnten sich die Parteien den Weg zum Gericht sparen. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit wurde erv om Amtsgericht ausgezeichnet. Tim Freese, der den Direktor des Amtsgerichtes Rostock vertrat, überreichte ihm im Gemeindehaus in Anerkennung seiner mehr als zehnjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für die geleisteten treuen Dienste eine Dankesurkunde der Justizverwaltung des Landes MV.

 

OZ-Bild

Tim Freese (l.) überreicht Gert Frahm die Ehrenurkunde für seine geleisteten Dienste.

Quelle: Mathias Otto

Kontrolle durch Amtsgerichte

Schiedsfrauen und -männer sind als einzige vorgerichtliche Schlichtungsorganisation fern jeder sachfremder Interessen. Sie arbeiten damit für die Streitparteien völlig unparteiisch durch ehrenamtlich tätige Schiedspersonen, die nahezu unentgeltlich tätig sind. Schiedsleute unterliegen einer ständigen Aufsicht und Qualitätskontrolle durch die Leitung der Amtsgerichte.

Der Richter hob in seiner kurzen Ansprache die Bedeutung einer Schiedsperson hervor. Das Schlichten von Streitigkeiten sei ein besonderer Bereich der Justiz. Durch ihren Einsatz hätten in der Vergangenheit schon viele Fälle außergerichtlich geregelt werden können. „Und dieses Amt wird immer attraktiver. Alle Schiedspersonen, die zehn Jahre lang diese Tätigkeit ausüben, werden geehrt“, sagt Tim Freese.

In der amtsfreien Gemeinde Sanitz sind gleich drei dieser Schiedspersonen tätig. Eine von ihnen ist Gert Frahm, der hauptberuflich Pressesprecher der Polizeiinspektion Güstrow ist. Stolz nahm er am Dienstagabend die Urkunde entgegen. „Diese Tätigkeit ist immer wieder eine neue Herausforderung. Aber Sanitz ist im Großen und Ganzen eine friedliche Gemeinde“, so der Polizist. In knapp zehn Fällen musste er im vergangenen Jahrzehnt als Streitschlichter eingreifen.

Oft sind es zerstrittene Nachbarn, die am Tisch von Gert Frahm Platz nehmen. Entweder wächst ein Baum über das Grundstück des anderen oder Äpfel fallen auf den Rasen des Nachbarn. „In einem vertraulichen Gespräch auf neutralem Boden ist es mein Ziel, auf eine Einigung beider Parteien hinzuwirken“, sagt er. Als Schiedsmann übernimmt er dabei die Funktion des Moderators. „Zum einen höre ich mir beide Seiten an und gebe Vorschläge. Aber die Streitenden müssen auch selbst Wege finden, wie sie sich einigen können“, berichtet Frahm.

Vor allem sei die Schiedsstelle generell ein guter Weg, „da er wesentlich billiger als ein Gerichtsverfahren ist“. Nicht selten landen Fälle bei Gert Frahm, weil die Kommunikation nicht gestimmt hat.

Meist sei nicht der aktuelle Streitfall der Grund, warum er als Schiedsmann schlichten muss. „Oft sind Dinge zwischen den beiden passiert, die schon länger zurückliegen. Und dann genügt ein kleiner Anstoß, damit beide wieder miteinander reden“, sagt er. Im Normalfall seien die Parteien jedoch gewillt, sich zu einigen.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hier hat sie das Sagen: Birgit Socher (63) leitet als Präsidentin der Bürgerschaft alle Sitzungen des Stadtparlaments.

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Nienhagen: Neuer Parcours muss weg

Die Anlage wurde ohne Genehmigung errichtet / Geräte stehen zu dicht an Kliffkante