Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Geschichte – vorerst abgeklebt

GUTEN TAG LIEBE LESER Geschichte – vorerst abgeklebt

Es wird mit Gewissheit so sein, dass jedes dritte Haus in Warnemünde seine eigene und damit auch einen Teil der Geschichte des Seebades erzählen kann.

Es wird mit Gewissheit so sein, dass jedes dritte Haus in Warnemünde seine eigene und damit auch einen Teil der Geschichte des Seebades erzählen kann. Wenn die Häuser einmal nichts erzählen, kann man sich ihre Geschichte auch zusammenfantasieren. Besser ist es allerdings, man sucht das Warnemünder Heimatmuseum auf – dort bereitet sich die Vergangenheit auf großer Fläche aus und ist mit viel Einfühlungsvermögen aufgearbeitet worden. Demnächst wird das alles noch verbessert, auch wenn einige Warnemünder meinen, dass man noch tiefer in die Geschichte muss. Aber das wird kommen. Vielleicht wird dann auch die Glasscheibe der Bürotür der Buchhandlung Krakow Nachfolger eine Rolle spielen. Auf der zieht sich der Schriftzug „Comtoir“ hin – zu erkennen ist das allerdings nur, wenn man das Büro verlässt. „Comtoir“, das stammt von dem französischen „Comptoir“ und bedeutet Kontor. Auch ein Begriff, den heute kaum noch jemand nutzt, der aber viel mit der Hanse zu tun hatte. Derzeit verbirgt sich dieser Teil der Warnemünder Geschichte noch hinter einem aufgeklebten Plakat, soll aber demnächst wieder sichtbar werden. Das erleichtert dann sicherlich die Suche nach der Vergangenheit.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse