Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Grundschüler holen drei Sterne

Bentwisch Grundschüler holen drei Sterne

Bentwisch erhält Plakette für Teilnahme am Schulwettbewerb „Wir in MV“

Voriger Artikel
Elf Millionen für Kinder in Not
Nächster Artikel
MV-Unikliniken unter Top 100 in Deutschland

Die Schülersprecher Liam, Amy und Lara (v.l.) freuen sich mit den Bentwischer Grundschülern über die ersten drei Sterne auf der Plakette im Schulwettbewerb „Wir in MV“, die Carol Stec vom Landeskriminalamt gestern übergeben hat.

Quelle: Foto: Doris Deutsch

Bentwisch. Mit drei Sternen kann sich die Grundschule Bentwisch seit gestern schmücken. Diese künden auf einer Messingtafel am Eingang von der erfolgreichen Teilnahme der Erst- bis Viertklässler am Schulwettbewerb „Wir in MV – fit und sicher in die Zukunft“. Seit 2001 gibt es diese landesweite Kampagne, unterstützt von AOK, Antenne MV, Provinzial, Landesmarketing, Landessportbund und Landeskriminalamt (LKA). Die Grundschule Bentwisch hat bislang in drei Schuljahren mitgemacht. Durch zeit- und altersgerechte Angebote sollen die Schüler auf eine sichere, gesundheitsbewusste, aktive Lebensgestaltung vorbereitet werden.

„Ihr habt so viele Projekte durchgeführt, ein tolles Gemeinschaftsgefühl entwickelt und seid ganz aktiv gewesen, um euch für den Alltag fit zu machen“, wendet sich Carol Stec vom Landeskriminalamt (LKA) in Bentwisch an die aufgeregten Kinder. Ob Erdbeerprojekt, Forscherwoche, Gesundheitsaktivitäten – „es macht Spaß und wir lernen immer was dazu“, sagt Lara, die zusammen mit ihren Schülersprecher-Kollegen Amy und Liam, die Messingplakette samt Urkunde entgegennimmt. Für alle Schüler holt Kriminalhauptmeisterin Stec noch Fußball, Springseile, Wurfscheiben und andere Überraschungen „für eine sportliche Pause“ aus ihrer grünen Tasche.

„Wenn ihr noch etwas Gas gebt, gibt es vielleicht bald eine Schulparty“, motiviert Stec die Kinder. 74 Schulen haben sich landesweit im Schuljahr 2016/17 am Wettbewerb beteiligt und eifrig Punkte gesammelt. Die drei besten Schulen in Tutow, Wolgast und Waren wurden mit einer Schulparty belohnt. An 18 aktive Schulen, darunter Bentwisch, wurden drei, fünf, sieben und einmal sogar 15 Sterne für erfolgreiche Teilnahme vergeben.

89 Mädchen und Jungen besuchen die Grundschule Bentwisch. „Jeder ist besonders – zusammen sind wir Klasse(n) – miteinander leben, voneinander lernen“, mit diesem Leitbild werden die Schüler individuell gefördert, auf einen erfolgreichen Übergang in die weiterführenden Schulen vorbereitet. „Da passt das Präventionsprojekt ,Wir in MV’ wunderbar rein“, sagt Schulleiterin Kerstin Lübke. Ins neue Schuljahr sind die Bentwischer mit dem Projekt „Ich – Du – Wir“ gestartet. Beim Ich-Tag standen Stärken und Schwächen des Einzelnen im Fokus. „Ich und du – zusammen sind wir stärker“ – „da wurden Botschaften ausgesprochen, Freundschaftsschlüssel gestaltet, Partnerübungen durchgeführt“, berichtet Lübke. Und unter dem Motto „Zusammen sind wir Klasse“ wurden Schulregeln für Lehrer und Schüler zusammengetragen. Alle Puzzleteile des Projektes wurden im Eingangsbereich öffentlich ausgestellt. „Das gefällt mir super“, lobt Carol Stec vom LKA und nimmt diese Aktion schon mal mit nach Schwerin.

Auch Bürgermeisterin Susanne Strübing ist stolz auf die Grundschüler und unterstützt die Vorhaben der Schule. „Im nächsten Jahr werden wir einen Schulgarten anlegen“, kündigt die Schulleiterin an.

Die Gemeinde stellt dafür den alten Spielplatz zur Verfügung.

Schulwettbewerb seit 2001 in MV

Zwischen 70 und 100 Schulen beteiligen sich alljährlich am Schulwettbewerb „Wir in MV – fit und sicher in die Zukunft“. Im vergangenen Schuljahr nahmen 74 Grund-, Förder-, Regionalschulen und Gymnasien teil. Die landesweite Kampagne, die durch die Partner AOK, Provinzial, den Radiosender Antenne MV, Landesmarketing, Landessportbund und Landeskriminalamt unterstützt wird, soll den Unterricht an den Schulen im Land inhaltlich bereichern. Es gibt kostenfrei Anregungen und Unterstützung zu verschiedenen präventiven Themen wie Gesundheit, Lärm, Mediensicherheit oder Bewegung.

Info: www.wir-in-mv.de

Doris Deutsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schmarl
Schüler der Grundschule Schmarl mit ihrem Preis. Vorn: Sarah und Noah (beide 9) mit ihrer Klasse 3a.

Schuhkette belohnt Projekte, die Gemeinschaft fördern und Defizite abbauen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Viel Gefühl: Matthias Schweighöfer in der Stadthalle

Der Musiker und Schauspieler bot vor 1700 Zuschauern in Rostock mit seiner Band sehr sanften deutschen Pop, veredelt auch durch elektronische Klänge.