Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschule am Mühlenteich gewinnt Deichmann-Förderpreis

Düsseldorf/Evershagen Grundschule am Mühlenteich gewinnt Deichmann-Förderpreis

Integrationsarbeit der Rostocker wird mit 15000 Euro belohnt

Voriger Artikel
Schneefälle erreichen Ostseeküste
Nächster Artikel
Rostocker Größen kämpfen für Stadthafen

Die Rostocker Reisegruppe kommt mit 15000 Euro aus Düsseldorf zurück.

Quelle: Deichmann

Düsseldorf/Evershagen. Alle seien überrascht, damit habe niemand gerechnet, sagt die stellvertretende Schulleiterin Katrin Schmidt. „Ich bin sprachlos.“ Die Grundschule am Mühlenteich in Evershagen hat gestern den Deichmann-Förderpreis für Integration gewonnen. 15000 Euro bringt Schulleiterin Susanne Heinz aus Düsseldorf mit nach Hause.

Gemeinsam mit zwölf Schülern, zwei Sozialarbeiterin und einer Erzieherin für Sonderpädagogik reiste sie nach Nordrhein-Westfalen. Den Preis gewannen die Rostocker in der Kategorie „Schulische Präventivmaßnahmen“. Die Schule engagiert sich im Rahmen eines speziellen Integrationskonzepts für Kinder mit Migrationshintergrund. „Ein Ansatz, der ganz im Sinne des Förderpreises ist und die Jury daher überzeugt hat", begründet Preisgeber Heinrich Deichmann die Entscheidung.

An der Grundschule lernen Kinder aus 18 Nationen in 22 Klassen. Kinder mit Migrationshintergrund, mangelnden Deutschkenntnissen, Entwicklungsverzögerungen und Lernschwierigkeiten können die Diagnoseförderklasse besuchen, um in eine Regelklasse wechseln zu können. Die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund findet in einer Regelklasse mit zusätzlicher intensiver Förderung statt. Im Rahmen eines Vier-Säulen-Konzepts von Sport, Kunst und Kultur, gesunder Lebensweise und Demokratie wird den Kindern durch vielfältige Projekte geholfen. Was mit dem Geld passiert, kann Katrin Schmidt noch nicht sagen, in jedem Fall soll aber die Zusammenarbeit mit Vereinen ausgebaut werden.

Der mit insgesamt 100000 Euro dotierte Deichmann-Förderpreis wurde zum zwölften Mal verliehen. Ziel ist es, Projekte, die sich herausragend für Integration engagieren, ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Thomas Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Karlshagen

Im Streit um die Karlshagener Schul-Fusionsbeschlüsse debattierten am Mittwochabend Gegner und Befürworter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde