Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gymnasiasten schnuppern Uni-Atmosphäre

Stadtmitte Gymnasiasten schnuppern Uni-Atmosphäre

Vier Fakultäten öffnen Türen für mehr als 100 Christophorus-Schüler / Orientierung bei der Studienwahl

Voriger Artikel
Die Hansestadt soll summen: Gärtner wollen Bienen retten
Nächster Artikel
Schweden-Lok macht Zwischenstopp in der Hansestadt

Professor Udo Kragl erklärte den Gymnasiasten, dass man weit über das eigene Studienfach hinausblicken müsse.

Quelle: Thomas Rahr/uni Rostock

Stadtmitte. Mehr als 100 Elftklässler der Christophorusschule waren gestern zum „Schnuppertag Plus“ an vier Fakultäten der Universität Rostock. „Die Schüler erfahren so direkt, was es heißt, naturwissenschaftlich zu arbeiten beziehungsweise Wissenschaftler zu werden“, sagt Studienberater Christian Birringer. Die Schüler konnten in den Bereichen Informatik/Elektrotechnik, Physik, Chemie, Geistes- und in den Agrarwissenschaften so richtig Uni-Atmosphäre „schnuppern“.

Genau das hatte Max sich vorgenommen. Obwohl sein Wunsch, Maschinenbau zu studieren, relativ feststeht, fand er sich im Hörsaal für Chemie ein. „Mir geht es darum, mehr über das Studieren überhaupt zu erfahren“, sagt der Gymnasiast. Professor Udo Kragl, Chemiker und Prorektor für Forschung, machte anschaulich, dass es nicht nur darum geht, ein Fach zu studieren, sondern dass man sich darüber im Klaren sein müsse, wo Chemiker gebraucht werden. So konnte eine seiner Doktorandinnen Arbeit in der Automobilindustrie finden. Beim letzten CHE-Ranking landete die Rostocker Chemie in der Spitzengruppe – ein Spiegelbild für die Zufriedenheit der Studierenden. Professor Kragl ist überzeugt, dass er den einen oder anderen Schüler, die ihm aufmerksam lauschten, als Studierenden wiedertreffen wird.

„Wir sind der Universität dankbar dafür, dass sie immer wieder ihre Türen für uns öffnet“, sagt Joachim Hesse, stellvertretender Schulleiter des Christophorus-Gymnasiums. Für jeden Schüler der Klasse 11 stehe aktuell die Entscheidung für einen Studiengang und den Studienort an. „Es ist für Schüler eine große Hilfe, wenn sie einen Einblick in das alltägliche Leben einer Uni bekommen.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Von Fantasie und Umwelt

Cornelia Funke lässt den „Drachenreiter“ zurückkehren: 19 Jahre nach ihrem Fantasy-Hit hat die Autorin einen - lang ersehnten - zweiten Band geschrieben.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Mier und Wendt beim Warnowschwimmen vorn

Technische Panne verhindert Siegerehrung / Organisatoren bedauern Probleme