Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hanse Sail: Mit einem eigenen Schiff dabei sein

Rostock Hanse Sail: Mit einem eigenen Schiff dabei sein

OZ-Papier-Flotte startet am 13. August / Teilnehmer können Kreuzfahrten gewinnen

Voriger Artikel
Straßenmusik: Wenig Zuspruch für Gesangs-Tüv
Nächster Artikel
Mit einem Schiff bei der OZ-Papier-Flotte dabei sein

Rostock. Es soll die größte Regatta der diesjährigen Hanse Sail werden: Die OSTSEE-ZEITUNG schickt zusammen mit ihren Lesern erstmals eine riesige Flotte aus Papierschiffen ins Wasser. „Wir erwarten in Rostock und Warnemünde rund 180 Traditionssegler und freuen uns, wenn die OZ-Papierschiff-Flotte diese Zahl weit übertrifft“ , sagt Holger Bellgardt, Chef der Hanse Sail.“

Die Bastelbögen gibt es in allen Redaktionen. Schiffe bis 11. August dort oder im Medienzelt abgeben

Internet: Registrierung unter

www.oz-abo.de/Flotte

Video-Anleitung:

www.ostsee-zeitung.de/Hanse-Sail

250000 Bastelbögen wurden gedruckt. Sie liegen heute der OZ bei und können auch in den Service-Centern und Redaktionen abgeholt werden. Im Internet gibt es zusätzlich ein Video mit der Bastelanleitung.

Die fertigen Schiffe sollten bis zum 11. August wieder abgegeben werden. „Dann werden sie von den Lokalredaktionen nach Rostock gebracht und hier gesammelt“, sagt Kerstin Haufler vom OZ-Marketing.

Kurzentschlossene könnten auch während der Sail – ab Donnerstag, 11. August – im Medienzelt am Fähranleger, Höhe Kabutzenhof, ihr Papierschiff basteln.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Wer sein Schiff anmalen oder irgendwie verschönern will, kann das tun. „Die Registrierungsnummer muss aber zu erkennen sein“, betont sie.

Die Papierbögen sind fortlaufend nummeriert. Mit der Kennung müssen sich die Bastler im Internet anmelden. Die Bastelanleitung – also die eine Hälfte des Bogens mit einer Schiffsnummer – sollten die Teilnehmer aufheben. Damit können sie sich ausweisen.

Denn: Unter allen Booten, die das Ziel erreichen, werden elf Gewinner ermittelt. Es locken tolle Preise wie eine 7-Nächte-Flusskreuzfahrt für zwei Personen, eine 4-Nächte-Kreuzfahrt ebenfalls für zwei Personen und ein Überraschungspaket – alles von Arosa. Zudem werden sechs ferngesteuerte Modellautos von Volvo und ein Drei-Monats-Abo der OZ plus i-Pad verlost. Die Druckerei Weidner aus Rostock hat eine Digitalkamera zur Verfügung gestellt.

Am 13. August um 13.30 Uhr sollen die Schiffe am Fähranleger zu Wasser gelassen werden. Eine Strecke auf der Warnow wird abgesperrt und ein Begleitboot soll die Wettfahrt überwachen.

Chefredakteur Andreas Ebel ist schon gespannt: „Die OZ ist seit dem ersten Jahr Partner der Hanse Sail. Und jetzt starten wir mit unseren Lesern und unseren Papierschiffchen die größte Regatta der Sail überhaupt.“ Damit das gelingt, setzen die Organisatoren auf die Hilfe der Leser. „Es gibt keine Mengenbeschränkung, man kann gern mehrere Schiffe basteln und abgeben. Sie müssen allerdings alle einzeln registriert werden“, erklärt Kerstin Haufler. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter der beteiligten Firmen und deren Angehörige.

Auch Sail-Chef Bellgardt hofft auf rege Beteiligung: „Wir rufen alle OZ-Leser dazu auf, fleißig zu basteln, zu uns ins Segelstadion im Stadthafen zu kommen und ihr Papierschiff anzufeuern!“

Die Gewinner-Nummern der Mini-Sail werden am 15. August in der OZ veröffentlicht.

Manuela Wilk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Am Leuchtturm glänzt wieder ein altes Kleinod

Gestern wurde das Warnemünder Traditionshotel Am Leuchtturm eingeweiht / Erste Stammgäste sind schon zurückgekehrt