Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Hansestadt will Eisbrecher kaufen

Rostock Hansestadt will Eisbrecher kaufen

Das Rostocker Hafenamt bereitet den Kauf des historischen Eisbrechers „Stephan Jantzen“ vor. Bei der Zwangsversteigerung des Schiffes im Sommer will die Stadt eine sechsstellige Summe bieten. Den Betrieb sollen danach Vereine übernehmen.

Voriger Artikel
Mann fährt mit Auto gegen Hauswand
Nächster Artikel
Verstoß gegen Jugendschutz: Kontrolle in Diskothek

Der Eisbrecher „Stephan Jantzen“ liegt im Rostocker Stadthafen. Und dort soll er nach einem Kauf durch die Stadt auch bleiben.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Die Hansestadt will ein weiteres Traditionsschiff vor dem Verfall bewahren: Das Rostocker Hafenamt bereitet deshalb einen Kauf des Éisbrechers „Stephan Jantzen“ vor – und hat sogar schon Geld dafür zurückgelegt. Das Schiff, um das es seit Jahren ein juristisches Tauziehen gibt, soll noch in diesem Jahr zwangsversteigert werden. Die Hansestadt will dann nach Angaben von Vize-Oberbürgermeister Chris Müller (SPD) mitbieten. „Es ist schlimm, mit ansehen zu müssen, wie der Verfall der ,Stephan Jantzen‘ aufgrund der ungeklärten Eigentümerstellung voranschreitet – und wie dadurch dem Steuerzahler jeden Tag Kosten entstehen.“ Denn bislang muss die Hansestadt eh alle Kosten für „Jantzen“ tragen. Wie viel Geld für die Auktion zurückgelegt wurde, will die Stadt nicht sagen. Nach OZ-Informationen geht es aber um eine Summe im mittleren sechsstelligen Bereich.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Was geschah am ...
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Februar 2017

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ausschuss: Geld für neues Theater suchen

Oberbürgermeister soll Plan für Finanzierung des Neubaus vorlegen / Kulturpolitiker stellen Antrag