Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Heiße Show zum Start der Eislaufsaison

Tessin Heiße Show zum Start der Eislaufsaison

Die Stadt Tessin will mehr Gäste auf ihre Eisbahn in der Alten Zuckerfabrik locken

Voriger Artikel
Christophorusschule feiert 25-Jähriges
Nächster Artikel
Stadt lässt die Hanse aufleben

Auch sie freuen sich auf den Start zum großen Schlittschuhlaufen: Jan Reichl (v. l.), Jean Gladys-Wiederhöft und Sandra Koll von der Firma Spiel und Raum sowie Bürgermeisterin Susanne Dräger in der Verleihstation in der Alten Zuckerfabrik. FOTO: MICHAEL SCHIßLER

Tessin. . Eisbahnen werden im Landkreis Rostock eigentlich nur dann angelegt, wenn die Feuerwehr freundlich ist und die Temperaturen dauerhaft im Keller sind. Für die Freunde von Schlittschuhlauf, Eishockey und Eisstockschießen sind das nicht unbedingt die besten Voraussetzungen, es sei denn, sie wohnen in der Stadt Tessin. „Wir haben diese Eisbahn, und wir sollten sie auch bekannter machen“, sagt Tessins Bürgermeisterin Susanne Dräger. „Im Indoorpark haben wir ein großes Angebot an Freizeitmöglichkeiten, die einem schon die düsteren Wintermonate versüßen können.“

OZ-Bild

Die Stadt Tessin will mehr Gäste auf ihre Eisbahn in der Alten Zuckerfabrik locken

Zur Bildergalerie

Damit das jeder – möglichst auch in den umliegenden Gemeinden – mitbekommt, wird in diesem Jahr die Saison auf der Eisbahn in der Alten Zuckerfabrik mit einem bunten Auftakt gefeiert werden. „Wir haben dazu den Rostocker Kunstlauf-Verein gewinnen können“, sagt Uwe Neumann vom Schul-, Ordnungs- und Kulturamt. „Er wird hier am Sonnabend um 10 Uhr mit 18 jungen Damen erscheinen, die uns eine tolle Show auf dem Eis bieten werden. Die Vorführung dauert rund eine Stunde“, sagt Neumann, „das soll uns dabei helfen, dass die Eisbahn populärer wird.

Unterstützt wird dieser Auftritt von der Tessiner Firma „Spiel und Raum“. Der Spielplatzausrüster kümmert sich immer wieder um die Jugend in der Stadt. „Wir helfen dabei gern“, sagt Firmenvertreterin Jean Gladys-Wiederhöft. Sie habe die Eiskunstläuferinnen des Rostocker Vereins bereits erlebt, „und ich war ganz begeistert“. Allein bei der Show bleibt es nicht. „Wir haben hier auch anschließend einen DJ, der die Gäste beim Eislaufen musikalisch unterhalten wird.“

Wenn alle etwas bieten, dann will auch Jan Reichl, Leiter der Tessiner Freizeiteinrichtung, nicht zurückstehen: „Am Sonnabend und am Sonntag des Eröffnungswochenendes ist der Eintritt frei.“ Am Sonnabend wird den Besuchern dann noch ab 14 Uhr ein Eishockeyspiel einer Sanitzer Mannschaft geboten.

Auf Reichls Bereich lastet die meiste Arbeit. „Wir haben vor 14 Tagen gleich nach der Wartung damit begonnen, die Eisschichten aufzutragen. Damit ist ein Mann beschäftigt“, sagt der Bereichsleiter, „und der muss mehrmals am Tag Wasser auftragen.“ Die Eisbahn wird dann aber auch bis Ende Februar für die Eislauffreunde zur Verfügung stehen.

Sie können sich während dieser Zeit auch auf einen guten Service rund ums Eis einstellen. Die Stadt hat eine Garderobe eingerichtet und ein kleines Bistro gebaut. Wer selbst keine Schlittschuhe besitzt, kann sich welche ausleihen. „Wir haben hier 200 Paar im Angebot, irgendeins wird schon passen“, sagt Jan Reichl. Wer einen neuen Schliff braucht, muss die Zuckerfabrik auch nicht verlassen.

„Einen Schärfservice haben wir natürlich auch“, so Reichl. Damit dürfte dem Spaß auf der glatten 640 Quadratmeter großen Fläche nichts mehr entgegenstehen.

Die Eisbahn hat innerhalb der Alten Zuckerfabrik eine gewisse Wanderzeit hinter sich. Zunächst war sie in der Haupthalle angelegt worden, später war sie unter einem Zelt auf dem Vorplatz des Gebäudes zu finden. 2009 beschlossen die Gemeindevertreter, eine Mehrzweckhalle zu errichten und dort die Eisfläche anzusiedeln. Außerhalb der Eissaison wird die Halle für andere Veranstaltungen genutzt.

Spiel- und Spaß auch in den Wintertagen

Eröffnet wird die Eisbahn in der Alten Zuckerfabrik der Stadt Tessin am 26. November um 10 Uhr. Danach können die Tessiner und ihre Gäste täglich von 14 bis 18 Uhr das Eisvergnügen genießen.

An den Sonn- und Feiertagen und auch in den Ferien ist die Eisbahn länger geöffnet, um der größeren Nachfrage Rechnung zu tragen. Die Schlittschuhläufer können dann von 10 bis 20 Uhr in die Alte Zuckerfabrik kommen.

Für Eishockeyspieler und für die Tessiner Eisstockgruppe besteht außerdem die Möglichkeit, die Eisbahn bis 22 Uhr für ihren Sport zu buchen.

Der Indoorpark ist täglich von 14 bis bis 20 Uhr geöffnet, an Sonntagen, Feiertagen und in den Ferien von 10 bis 20 Uhr. Die städtische Einrichtung bietet den Besuchern unter anderem eine Kletterwand. Außerdem sind im Indoorpark zahlreiche Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten für Kinder zu finden.

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klockenhagen

Museumsgaststätte Klockenhagen veranstaltete vierten Martinsmarkt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Dank Schlussspurt: Seawolves holen sechsten Saisonerfolg

Die Rostock Seawolves haben am Freitagabend gegen die Itzehoer Eagles mit 88:68 gewonnen.