Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Herbstumfrage: Gute Stimmung im Handwerk hält an

GÜSTROW Herbstumfrage: Gute Stimmung im Handwerk hält an

Das Handwerk im Bezirk der Kreishandwerkerschaft Güstrow zeigt sich im Herbst in guter Verfassung.

Güstrow. Das Handwerk im Bezirk der Kreishandwerkerschaft Güstrow zeigt sich im Herbst in guter Verfassung. Mehr als 90 Prozent der Betriebe zwischen Bützow und Teterow bezeichnen ihre aktuelle Geschäftslage als gut oder befriedigend. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Handwerkskammer Schwerin hervor. An dieser haben sich 259 Betriebe beteiligt, 55 davon aus dem Landkreis Rostock.

Mit 94,6 Punkten liegt der Geschäftsklimaindex der Betriebe nur um 0,1 Punkt unter dem Vorjahreswert. Die Umsatzentwicklung bezeichnen die meisten Firmen als gleichbleibend. Gleichzeitig gaben 59 Prozent der Unternehmen an, voll ausgelastet zu sein.

Die Beschäftigungssituation im Handwerk zeigt sich nahezu unverändert. Bei 82 Prozent der Betriebe blieb die Zahl der Mitarbeiter gleich, neun Prozent konnten ihr Personal sogar weiter aufstocken.

Die Einkaufspreise für Rohstoffe, Materialien und Energie bewegen sich weiter auf hohem Niveau. Immer noch geben rund 34 Prozent aller befragten Betriebe (Vorjahr: 41 Prozent)an , dass die Preise nochmals gestiegen seien. Die Erhöhungen gebe das Handwerk nach eigener Auskunft aber nur zum Teil an den Markt weiter. 24 Prozent haben ihre Preise nach oben angepasst, der größte Teil der Betriebe (73 Prozent) ließ sie unverändert. Das Investitionsverhalten der Unternehmen blieb im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleich.

In den Winter gehen die Betriebe optimistisch. 96 Prozent der Betriebe erwarten eine gute (62 Prozent) oder befriedigende (34 Prozent) Geschäftsentwicklung.

„Die positive Konjunkturentwicklung ist eine ganz klare Empfehlung für die Ausbildung im Handwerk“, kommentiert Ulf Gudacker, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Güstrow, die Umfrage-Ergebnisse. „Die Karriere in der Heimat bei Handwerksbetrieben ist eine attraktive Alternative für junge Leute und erweist sich auch weiterhin als nachhaltig und zukunftssicher.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Nicht nur der Preis ist heiß. Strom- und Gasanbieter sollten telefonisch erreichbar sein. Gute Resonanz beim OZ-Telefon-Forum „Energie“.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.