Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Herzlich Willkommen

GUTEN TAG LIEBE LESER Herzlich Willkommen

Es gibt Orte, die die meisten Rostocker zu bestimmten Zeiten eher selten oder gar nicht besuchen.

Es gibt Orte, die die meisten Rostocker zu bestimmten Zeiten eher selten oder gar nicht besuchen. Zu unrecht, da die eine oder andere Überraschung zu erleben ist und die Heimatstadt sich von Seiten zeigt, denen der Einheimische selten Aufmerksamkeit schenkt. Da ist zum Beispiel die Marienkirche am Sonnabend um die Mittagszeit. Die Besuchergruppen geben sich die Klinke praktisch in die Hand und lassen sich die historischen Schätze vom Altar bis zur Astronomischen Uhr erklären. Mag sein, dass das vergangene Wochenende in dieser Hinsicht eine Besonderheit war. Gefühlt dürfte sich jeder zweite deutsche Rentner an diesem Tag in der Rostocker Innenstadt aufgehalten haben und die Busreiseunternehmen   ausschließlich die Mecklenburger Ostseeküste im Programm gehabt haben. Wer sich am Sonnabend durch die Stadt bewegte, musste sich vor allem zwischen von Stadtführern begleiteten Rentnergruppen und Wahlkämpfern im letzten persönlichen Einsatz bewegen. Während die Wahlkämpfer sich erst einmal ausruhen und erholen können, dürfte das herbstliche Busreisegeschehen in Deutschland weiter anhalten. Herzlich willkommen in Rostock, kann den Gästen da nur zugerufen werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Marie le Claire, Kaufmännischer Vorstand der Unimedizin Greifswald, im Foyer des Haupthauses am Campus Beitzplatz. Die 35-Jährige kam vor knapp zwei Jahren nach Greifswald, hat für ihren Sparkurs die volle Rückendeckung der Landesregierung.

Warum es beim Sanierungsprozess am Uniklinikum Greifswald gerade nicht um Stelleneinsparungen geht und wie die schwarze Null bis 2019 erreicht werden soll, sagt Marie le Clarie (35), kaufmännischer Vorstand, im Interview mit der OZ.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Nienhagen: Neuer Parcours muss weg

Die Anlage wurde ohne Genehmigung errichtet / Geräte stehen zu dicht an Kliffkante