Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Hier liegt der Ursprung der Hansestadt

Rostock Hier liegt der Ursprung der Hansestadt

Archäologen präsentieren einmalige Funde auf einer Ausgrabungsstätte im Rostocker Stadtteil Dierkow. Bei den Untersuchen haben sie Hinweise auf ein Hafenareal entdeckt.

Voriger Artikel
Star-Designer Rath macht die Eisrevue bunt
Nächster Artikel
Zu heiß? Rostocks Streit um nackte Waden

Sandra Schley (36) arbeitet seit drei Wochen auf der Ausgrabungsstätte im Rostocker Stadtteil Dierkow. Die Archäologie-Studentin von der FU-Berlin siebt die Fundschichten, um kleinste Fragmente zu bergen.

Quelle: Lisa Fritsche

Rostock. In Dierkow haben Archäologen außergewöhnlich gut erhaltene Siedlungs- und Hafenreste aus dem frühen Mittelalter (500 bis 1050) gefunden. „Die bei den Untersuchungen erzielten Ergebnisse belegen ein hohes Potenzial des Platzes“, erklärt Stadtarchäologe Ralf Mulsow. Auf dem Areal am östlichen Warnowufer, unweit des Primelberges, seien Nachweise für gewerbliche Produktion, Bauaktivitäten und Landerschließungen sowie für weitreichende Handelskontakte des 8. und 9. Jahrhunderts gefunden worden.

„Die Funde werden dafür sorgen, dass wir Rostocks Geschichte um ganz neue Facetten ergänzen können“, sagt Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) im Hinblick auf das Doppeljubiläum 800 Jahre Rostock 2018 und 600 Jahre Universität Rostock 2019. Doch obwohl die Funde deutlich älter als die erste urkundliche Erwähnung der Stadt 1161 sind, könne die Geschichte nicht völlig neu geschrieben werden. „Es handelt sich um eine Vorläufersiedlung der Stadt“, betont Messal. Eine eindeutige Entwicklungslinie zu Rostock könne nicht belegt werden.

Lisa Fritsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Washington/New York

Schweigeminuten, Glockengeläut, Gedenkreden - Amerika ehrt die Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001. Aber dieser Jahrestag gilt nicht nur dem Blick zurück.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Haffdroom“ kann geplant werden

In der Gemeinde Am Salzhaff entsteht neuer Ferienpark auf ehemaligem Stallgelände