Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Hitzewelle lässt ganz MV schwitzen

Rostock Hitzewelle lässt ganz MV schwitzen

Meteorologen sagen weiter hohe Temperaturen sowie Unwetter voraus. Hunderte Schüler bekamen hitzefrei. Bauern hoffen auf ergiebigen Regen.

Voriger Artikel
„Medizin-Apps sind von sehr unterschiedlicher Qualität“
Nächster Artikel
Unbekannte zünden Fahrkartenautomat an

Studentin Fränzi Glöde (23) und Toralf Stroteich (27) aus Rostock vergnügen sich am Strand von Warnemünde. 

Quelle: Frank Söllner

Rostock. Es ist ein Sommermärchen – dank Hoch „Wolfgang“: Am Freitag soll es in Mecklenburg-Vorpommern wieder sehr heiß werden, bis zu 37 Grad Celsius. Bereits gestern stöhnte das Land bei bis zu 33 Grad unter der Hitze. Die einen vor Wonne: Schüler bekamen hitzefrei. Urlauber aalten sich an den Stränden – Strandkorbvermieter und Eisverkäufer hat’s gefreut. Anders die Bauern. Sie sehnen ergiebige Regengüsse her. Nutzpflanzen leiden unter der Sonne.

DCX-Bild

Meteorologen sagen weiter hohe Temperaturen sowie Unwetter voraus. Hunderte Schüler bekamen hitzefrei. Bauern hoffen auf ergiebigen Regen.

Zur Bildergalerie

Die Meteorologen legen sich für die nächsten Tage fest: „Die Hitzewelle ist kurz und heftig, beendet wird sie mit heftigen Unwettern“, sagt Diplom-Meteorologin Corinna Borau vom Internetportal „wetter.net“. Auch nachts wird es zum Teil tropisch mit 20 Grad. Jedoch: Die schwüle Tropenhitze wird durch kräftige Gewitter und Unwetter rasch wieder ostwärts verdrängt.

Die Bauern hoffen auf ergiebige Niederschläge. „Aber so sehr wir uns den Regen wünschen, so sehr hoffen wir auch, dass bei den angekündigten Gewittern am Wochenende nicht noch mehr Schäden entstehen“, betont Detlef Kurreck, Präsident des Bauernverbandes MV. Beim Getreide sei die Lage bereits drastisch. So sei es am Küstenstreifen, auf Usedom und auf dem Darß, sehr trocken. Verschärft wurde das Problem durch die plötzliche Kältewelle zu Jahresbeginn. Aber: „Wir beobachten seit einigen Jahren, dass die Vorsommertrockenheit zunimmt“, erklärt Kurreck.

Für Hunderte Schüler gab es gestern an mehreren Schulen in MV hitzefrei. So wurden an der Regionalen Schule Sanitz (Landkreis Rostock) Unterrichtsstuden von 45 auf 30 Minuten verkürzt. Auch an der Regionalen Schule am Kamp in Bad Doberan hatten die Schüler weniger Unterricht. Und am Erasmus Gymnasium in Rostock war für etwa 425 Schüler mehr als eine Stunde früher Schluss.

Bernhard Schmidtbauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Wahlhelfer zählen – Parteien feiern

1400 Rostocker ehrenamtlich in Wahllokalen aktiv / Bei Partys gibt es Bier, Wein, Grillwurst, vegetarischen Brotaufstrich