Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Immer mehr Dicke werden in Rostock operiert

Rostock Immer mehr Dicke werden in Rostock operiert

Die Hansestadt hat das einzige zertifizierte Adipositaszentrum in Mecklenburg-Vorpommern. Die Zahl der XXL-Patienten, die operativ behandelt werden, nimmt zu. Krankenkassen fürchten eine Kostenexplosion.

Voriger Artikel
Johannes Oerding sorgt für Gänsehaut im Iga-Park
Nächster Artikel
Ab ins kühle Nass! Hier wartet Badespaß auf Sie

Symbolbild: Ein OP-Team bereitet einen übergewichtigen Patienten auf eine Operation vor.

Quelle: Jens Ressing/dpa

Rostock. Jeder dritte Rostocker über 50 Jahren ist adipös, mit einem Body-Maß-Index (BMI) über 30 also fettleibig. Das ist das Ergebnis einer Rostocker Studie vor wenigen Jahren. „Daran hat sich nichts geändert“, sagt Dr. Sylke Schneider-Koriath vom Adipositaszentrum am Klinikum Südstadt, das als einziges in Mecklenburg-Vorpommern seit 2011 zertifiziert ist. Operiert wird unter anderem auch in Neubrandenburg, Schwerin und Greifswald. Das Rostocker Zentrum besteht seit dem Jahr 2000 und seitdem wurden hier 1800 Patienten behandelt, zwei Drittel davon operativ. Jeden Monat würden 30 bis 40 neuen Patienten vorstellig. Die Zahl der XXL-Patienten, die sich behandeln lassen wollen, nehme laut Schneider-Koriath definitiv zu.

Doris Kesselring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse