Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Interkulturelle Woche: Sport und Basteln in Gelbensande

Gelbensande Interkulturelle Woche: Sport und Basteln in Gelbensande

„Vielfalt verbindet“ lautet das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche, die am Montag in der Gemeinschaftsunterkunft „Walkenhagen“ in Bad Doberan von Landrat ...

Gelbensande. „Vielfalt verbindet“ lautet das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche, die am Montag in der Gemeinschaftsunterkunft „Walkenhagen“ in Bad Doberan von Landrat Sebastian Constien (SPD) eröffnet wurde. „Mit zahlreichen Veranstaltungen zeigen Ehrenamtliche, Vereine, Initiativen und Netzwerke wie vielfältig unser Landkreis ist“, sagt Constien. Im ganzen Landkreis werden in dieser Woche rund 40 Veranstaltungen stattfinden.

Internationale Küche, Filmvorführungen, Trommelworkshops, Bastelnachmittage und Sportveranstaltungen stehen auf dem Programm, das Vereine, Organisationen, Einwohner gestalten. „Die Interkulturelle Woche bietet seit vielen Jahren die Gelegenheit, sich entschieden gegen rassistische und nationalistische Strömungen entgegenzustellen und sich für Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung einzusetzen“, betont der Landrat. Die verschiedenen Angebote ermöglichen es, das Zusammenleben und die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und religiöser Orientierung direkt vor Ort kennenzulernen und erfolgreich mitzugestalten.

In Gelbensande gab es gestern Nachmittag Sport und Spiel mit Flüchtlingen und Einheimischen. Heute werden um 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus „Heidetreff“ gemeinsam Laternen gebastelt. Ab 19 Uhr sind Interessenten hier zu einem Abend der Begegnung eingeladen. Ein interkulturelles Fußballturnier veranstaltet der SV Grashoppers Gelbensande am Sonnabend. Anstoß ist um 9.30 Uhr auf dem Sportplatz. In der Suppenküche im Gemeindehaus in Bad Doberan (Klosterstraße 1) wird morgen von 11 bis 14 Uhr gemeinsam gekocht.

dd

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Griechische Trauminsel
Warmes Abendlicht über Oia mit seinen kleinen Kapellen. Je später der Tag, umso schöner wird die Szenerie.

Santorin ist die Perle der Kykladen. Am schönsten ist es im Oktober, wenn die Massen schon weg sind. Dann ist mehr Platz in den weißen Gassen für ein letztes sommerliches Selfie, bevor die Saison zu Ende geht. Die Insel ist ein Sinnbild für Romantik schlechthin.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse