Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Internetseite des Landkreises zur Pflege

GÜSTROW Internetseite des Landkreises zur Pflege

Um die Daten und Zwischenergebnisse zur Pflegesozialplanung im Landkreis Rostock für jedermann zugänglich zu machen, wurde auf der Internetseite des Kreises ein neuer Bereich dafür eingerichtet.

Güstrow. Um die Daten und Zwischenergebnisse zur Pflegesozialplanung im Landkreis Rostock für jedermann zugänglich zu machen, wurde auf der Internetseite des Kreises ein neuer Bereich dafür eingerichtet. „Der Landkreis Rostock möchte seine Arbeit nachvollziehbar und transparent gestalten. Dazu gehört, dass wir Planungen, die sich unmittelbar auf die Einwohner auswirken, gemeinsam mit ihnen angehen“, sagte Landrat Sebastian Constien.

Die Pflegesozialplanung sei bereits von vielen Menschen über 65 Jahren als Experten mitgestaltet worden, teilt der Landkreis mit. Um ein selbstbestimmtes Leben im hohen Alter zu ermöglichen, beschäftigt sich die Pflegesozialplanung mit den Faktoren, die dazu notwendig sind. Dazu gehören Gesundheit, Pflege und Betreuung, aber auch Nahverkehr, Kultur und Wohnen. Der hohe Rücklauf der Bürgerbefragung habe viele Hinweise zur Pflegesozialplanung geliefert.

• Online: www.landkreis-rostock.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte

Von Mittagspause bis Instrumentenwahl: Politiker sind mit Entwurf unzufrieden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Uni baut Forschungsdüne am Strand

Mit den Ergebnissen der Untersuchungen der Universität Rostock soll unter anderem der Küstenschutz verbessert werden. Der Bund fördert das Projekt „Pado“ mit 700 000 Euro.