Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Jenaplanschule für Engagement ausgezeichnet

Jenaplanschule für Engagement ausgezeichnet

Gesamtschule bietet technische und naturwissenschaftliche Projekte an / Im Land gibt es sieben Mint-Schulen

Voriger Artikel
Bahnhofsbrücke zur Probe gedreht
Nächster Artikel
Grusel-Clowns: Zwei weitere Fälle in MV – ein Opfer verletzt

Ann-Kathrin Hein (v.l.), die Schülerinnen Lisa Radisch und Martha Richard sowie Yvonne Wiesner und Ute Messmann.

Quelle: Katharina Ahlers

Stadtmitte. Praxisorientierter Unterricht, Betriebspraktika und Experimente – die Jenaplanschule ist seit September eine von sieben sogenannten Mint-Schulen in MV.

Diese Auszeichnung geht an Einrichtungen, die sich in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik überdurchschnittlich engagieren. Seit gestern prangt der Titel nun auch auf einem Schild am Eingang der Integrierten Gesamtschule.

„Diese Ehrung bedeutet uns viel“, sagt Biologielehrerin Ann- Kathrin Hein. „Die Kriterien sind anspruchsvoll.“ Schulen müssen sich zunächst schriftlich bewerben. Erfüllen sie die Voraussetzung, macht sich eine Jury bei einem Schulbesuch ein Bild von den Angeboten. „Von den Bewerbern wird mindestens eine durchschnittliche Breite an Projekten in den entsprechenden Fächern erwartet. In einem der Bereiche muss es zudem ein besonderes Programm geben“, sagt Yvonne Wiesner vom Bildungswerk der Wirtschaft. „Die Jenaplanschule ist vor allem bei den Naturwissenschaften stark.“

Derzeit arbeiten die neunte und zehnte Jahrgangsstufe unter anderem mit dem Institut für Ostseeforschung zusammen. „Wir ermitteln den Plastikgehalt in der Warnow“, erklärt Hein. Die siebte und achte Klasse arbeite außerdem an Projekten im Schulgarten.

Neben dem Titel erhält die Schule ein Fördergeld von 2000 Euro, das in die technische Ausstattung investiert werden soll. „Zudem können Lehrer an Fortbildungen teilnehmen und Schüler sich mit Gleichaltrigen anderer Mint-Schulen austauschen“, erklärt Ute Messmann von der Vereinigung der Unternehmensverbände MV.

Die Auszeichnung wird seit 2013 von der Nordmetall-Stiftung, dem Bildungsministerium, dem Bildungswerk und der Vereinigung der Unternehmerverbände verliehen. Bisher wurden sieben Schulen geehrt – unter anderem auch die Nordlicht-Schule in Lichtenhagen und die Allgemeinbildene Ganztagsschule „Universitas“ im Patriotischen Weg. Die nächste Bewerbungsphase endet am neunten November.

Katharina Ahlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Gestatten: Alma – das Jubiläumsmaskottchen der Uni

Seit dem letzten Jahr flattert eine blaue Eule, das Jubiläumsmaskottchen, durch die Universität. Da die Eule eine Frohnatur ist und jedem zuzwinkert, hatte sie bereits den Spitznamen „Plinkuul“.