Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt gibt es Jagdscheine für die Heide

Wiethagen Jetzt gibt es Jagdscheine für die Heide

Das Stadtforstamt bietet für das Jagdjahr 2016/2017 wieder die Möglichkeit, in der Rostocker Heide zu jagen. Interessierte Jäger können dafür Jagderlaubnisscheine erwerben.

Wiethagen. Das Stadtforstamt bietet für das Jagdjahr 2016/2017 wieder die Möglichkeit, in der Rostocker Heide zu jagen. Interessierte Jäger können dafür Jagderlaubnisscheine erwerben.

Seit kurzem werden entgeltliche Jagderlaubnisscheine — sogenannte Begehscheine — für das Jagdjahr 2016/2017 ausgeschrieben. Diese enthalten die Berechtigung, für ein Jagdjahr in einem vorgesehenen Pirschbezirk der Heide zu jagen. Anschließend können sie jährlich verlängert werden, sofern der Mindestabschuss von drei Stücken Schalenwild erreicht wird.

In allen Pirschbezirken können Rot-, Dam-, Schwarz- und Rehwild bejagt werden. Das Stadtforstamt bietet mit den Begehscheinen unter anderem die selbstständige Einzeljagd sowie die Beteiligung an zwei Gemeinschaftsjagden (Hubertus- und Revierjagd) an. Das Amt weist darauf hin, dass für die Jagd in den städtischen Forsten nur bleifreie Munition zugelassen ist.

• Vergabebedingungen: www.rostock.de/Ausschreibungen

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail