Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Jüdische Kulturtage erstmals in Rostock

Stadtmitte Jüdische Kulturtage erstmals in Rostock

Bis zum 8. November buntes Programm mit Konzert, Film, Lesung und Theater

Stadtmitte. Seit 22 Jahren gehört die Jüdische Gemeinde Rostock wieder zum Bild der Hansestadt. Seit 2004 befindet sich das Gemeindezentrum mit integrierter Synagoge in der Augustenstraße 20. Viele Rostocker kennen diese Adresse auch als Ort für interreligiöse Begegnung und kulturelle Veranstaltungen. Erstmals finden nun in Rostock Jüdische Kulturtage statt, an denen Künstler bis zum 8. November viele Facetten jüdischer Kultur darbieten. Die Bühne dazu geben sieben Partner – Hansestadt, Max-Samuel-Haus, Literaturhaus, Compagnie de Comédie, Lichtspieltheater Wundervoll (Liwu), Peter-Weiss-Haus, Jüdische Gemeinde Rostock. Ob Theater, Lesung, Gespräch, Konzert, Tanzstunde oder Film, das Programm ist vielfältig. Heute um 19 Uhr geben Albert Assadulin und Boris Flax ein Konzert „Wiederhören unter Freunden“ in der Jüdischen Gemeinde. Am 5. November wird im Liwu (Barnstorfer Weg 4) um 17 Uhr der Film „Rabbi Wolff“ gezeigt, und danach laden Landesrabbiner Dr. William Wolff und Regisseurin Britta Wauer zum Gespräch. Anna Weißmann erzählt im Max-Samuel-Haus am 6. November, 15 Uhr von ihrer Flucht Tiraspol – Rostock. Ab 17 Uhr öffnet die Synagoge ihre Türen unter dem Motto „Mischpoke – wir sind eine Familie“.

Info: www.synagoge-rostock.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reformationswochenende: Von Luther bis Halloween
Gut gelungen findet Pastorin Ulrike Schäfer-Streckenbach von der Greifswalder Marienkirche die neue Übersetzung.

Zum Reformationstag bekommen alle evangelischen Gemeinden in Vorpommern von der Nordkirche neue Altarbibeln geschenkt. Aber was war eigentlich falsch an den alten?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ich möchte Papa mal die Meinung sagen“

Außergewöhnliche Philosophie-Runde in Kröpelins Grundschule zum Thema „Mut“