Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kaffeeklatsch mit Jagdhornbläsern und Stadtteilparty

Kaffeeklatsch mit Jagdhornbläsern und Stadtteilparty

Schmarl feiert 40. Geburtstag mit Bühnenprogramm und buntem Umzug

Voriger Artikel
Badeunfall: 13-Jährige gestorben
Nächster Artikel
Storch aus MV tot in Syrien gefunden

Von Doris Kesselring

Einen Mix aus Sonne und Wolken verspricht Petrus für das Wochenende. Also kein Strandwetter, sondern Gelegenheit, Spaß und Kultur zu genießen.

 

OZ-Bild

Janina Howitz und Siegfried Weber sind das Musiktheater Cammin.

Quelle:

Im Weidendom im Iga-Park tritt am Samstag, 24. Juni, um 15.30 Uhr das Musiktheater Cammin auf und hat „Lieblingslieder“ im Gepäck. Aus fünf Jahrhunderten erklingen zumeist irische und deutsche Folksongs, Liebeslieder, Trinklieder, Frühlingslieder – begleitet mit Mandola, Gitarre, Sackpfeife, Posaune, Djembe. Am 25. Juni lädt das evangelische Frauenwerk der Nordkirche MV und die katholische Frauengemeinschaft um 15.30 Uhr zu einer ökumenischen Andacht in den Weidendom ein.

Die Jagdhornbläsergruppe „Warnowtal“ unterhält am Sonntag ab 15 Uhr Gäste im Kaffeegarten des Bauernhauses in Biestow. Zu Kaffee und Kuchen werden Jagdsignale geblasen, aber auch ganz andere Musik geboten. Die zwölf Bläser, die sich im Jahr 1998 zusammengefunden haben, überraschen mit Blues, Tango-Tönen und neueren Kompositionen.

40 Jahre Schmarl werden mit einem Stadtteilfest gefeiert. Ab 14 Uhr sind am „Haus 12“, dem Stadtteil-und Begegnungszentrum, viele Aktionen und Darbietungen zu erleben. In einem Bühnenprogramm präsentieren sich Chöre, die „Voltigiergruppe Haus12“ mit ihrem Holzpferd, „Matrosen in Lederhosen“ und die Partyband „ZigZag“. Um 11 Uhr startet dann auf dem Spielplatz in der Vitus-Bering-Straße ein Straßenkunstfest, das mit einem bunten Umzug zum „Haus 12“ endet.

Zu Gräbern Rostocker Künstler führt ein Spaziergang über den Neuen Friedhof am Samstag. Teilnehmer lernen die Grabstätten der Schauspieler Horst Jonischka, Dora Beiderwieden, Hans Hofer, der Soubrette Lisl Hofer und der Maler Georg Kaulbach, Egon Tschirch und Lothar Mannewitz sowie anderer kennen. Die Führung beginnt um 15 Uhr an der Friedhofsverwaltung (Satower Straße 16).

MEIN TIPP

Mit Architekten unterwegs

Ein interessantes Haus! Wie kam es wohl zu der Idee? Am Wochenende beim Tag der Architektur ist gute Gelegenheit, Fachleute zu befragen und sie zu sonst nicht öffentlich zugänglichen Gebäuden zu begleiten. Unter dem Motto „Architektur schafft Lebensqualität“ wird zum 19. Mal auch in Mecklenburg-Vorpommern Architektur in allen Facetten vorgestellt. Am Sonnabend und Sonntag werden landesweit 48 Projekte an 29 Orten für Interessierte geöffnet sein. Ausstellungen, Radtouren, Baustellenführungen und Fachvorträge stehen auf dem Programm, das im Internet nachzulesen ist.

In Rostock startet am Samstag um 10 Uhr am Hauptbahnhof (An den Schaukeln) eine Architektur-Radtour der Architektenkammer M-V und des ADFC Rostock. Architekt Leo Dainat führt die Radler zunächst in die Schwaaner Landstraße zur Handwerkskammer, dann durch das Neubaugebiet „Am Güterbahnhof“ hin zum neuen Petriviertel und zur INSA 39, der Michaelschule am Dierkower Damm. Den Abschluss der Radtour bildet das Haus des Tourismus auf dem Gelände der ehemaligen Neptunwerft. Etwa 20 Kilometer legen die Teilnehmer zurück. Jeder kann jederzeit zur Tour dazustoßen oder aussteigen. Viele private Architektenhäuser, Bürogebäude wie das von Inros-Lackner, das Dock Inn Hostel in Warnemünde oder auch das Porsche-Zentrum öffnen am Wochenende ihre Türen.

Programm: www.ak-mv.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nationalpark
Erkundung der Wildnis: Ein schmaler Weg führt entlang eines Flusses nahe des Denali.

Der Denali-Nationalpark ist mit Abstand der beliebteste Park in Alaska. In diesem Jahr wird er 100 Jahre alt, und auf den Wegen werden sich mehr Besucher drängen denn je. Wer aber in den Südteil fliegt, erlebt noch menschenleere Wildnis.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auf Genussreise durch Vorpommern

Die 2. Messe mit regionalen Produkten bot Gaumenfreuden pur