Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kein Spaß am Totensonntag

Marienehe Kein Spaß am Totensonntag

Peter Schilling durfte gestern nicht im „Moya“ auftreten

Voriger Artikel
Geschäft mit der Liebe: Die Prostitution boomt
Nächster Artikel
Neue Anklage gegen Chirurgen

Peter Schilling kommt 2016 auch nicht mehr nach Rostock.

Marienehe. . Eigentlich hätte es gestern Abend im „Moya“ so richtig rund gehen sollen. Neue Deutsche Welle-Party mit Peter Schilling. Doch aus dem „völlig losgelösten“ Konzert-Spaß wurde nichts: Der Auftritt wurde schon vor Wochen abgesagt – auf Druck der Stadtverwaltung. Denn das Rathaus nimmt es mit dem Feiertagsgesetz ganz genau.

„Wir sind vom Gewerbeamt mehrfach aufgefordert worden, das Konzert vom Veranstalter absagen zu lassen“, sagt Niels Burmeister, Betreiber des „Moya“. Der Grund: Gestern war Totensonntag. Und an dem Feiertag sind laut Feiertagsgesetz des Landes zwischen „5 und 24 Uhr“ sämtliche Tanzveranstaltungen nicht erlaubt. Es gilt ein Party-Verbot. „Darauf haben wir den Betreiber des ,Moya’ und den Veranstalter hingewiesen“, sagt Stadtsprecher Ulrich Kunze kurz und knapp.

Niels Burmeister findet jedoch, Rostocks Ämter würden die Regelung „zu penibel“ auslegen: „Denn statt in Rostock trat Peter Schilling am Totensonntag in Bonn auf. Dort hatten die Behörden kein Problem mit einem Konzert am Totensonntag“, so Burmeister. Auch Berlin würde das Ganze großzügig handhaben: „Dort standen ,Silly’ auf der Bühne.“ Stadtsprecher Kunze dazu: „In Nordrhein-Westfalen gilt das Konzert-Verbot ja auch nur bis 18 Uhr.“ am

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
So läuft die Räumung des besetzten Hauses „Betty“

Die Polizei räumt seit Donnerstagmorgen das ehemalige Elisabeth-Heim in Rostock. Zwei Besetzer konnten bereits herausgeführt werden. Zwei weitere haben sich teilweise einbetoniert, um so der Räumung zu entkommen.