Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder-Uni führt in den Regenwald

Rostock Kinder-Uni führt in den Regenwald

Rund 300 Nachwuchsstudenten haben im Rostocker Audimax erfahren, wie Schokolade hergestellt wird, und warum das den Regenwald gefährdet

Voriger Artikel
Endstation Rostock: Polizei fasst ausgebüxte Jungs
Nächster Artikel
Unfälle auf der A20: Drei Verletze und kilometerlanger Stau

Laura (10) aus Bentwisch und Tom (8) aus Gelbensande zeigen eine Kakaoschote und eine Tüte Kakaobohnen. Später durften die Kinder die Bohnen auch mal probieren. Ihr Urteil: „Schmeckt das bitter.“

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Bei der Kinder-Uni, einer Veranstaltung von OSTSEE-ZEITUNG und Uni Rostock, haben sich am Dienstag rund 300 Nachwuchsstudenten auf eine „Reise“ in den Regenwald begeben. Bauke von Rechenberg, selbst Student und Mitarbeiter des Ökohaus-Bildungsprojekts, erklärte den Kindern am Beispiel der Schokoladenherstellung, warum der Regenwald wichtig ist und durch wen er zerstört wird.

Um möglichst viel Schokolade herstellen zu können, werden Bäume auf großen Plantagen angepflanzt. Dafür wird Regenwald abgeholzt. Das Problem: Weil die Wurzeln hier oberirdisch sind, wird das dünne Erdreich bei starken Regenfällen weggespült. „Es kann nichts mehr wachsen“, sagt von Rechenberg.

Auch für Wertstoffe wie Gold, Diamanten und zur Papierproduktion werden Bäume gefällt. Der Regenwald ist in Gefahr. Bei der Goldgewinnung gelange sogar Quecksilber in die Flüsse. Und die indigene Bevölkerung wird vertrieben. Also Ureinwohner, die im Regenwald noch sehr ursprünglich leben. Sie wissen: Etliche Pflanzen im Regenwald könnten auch als Heilmittel dienen.

Wornowski, André

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen

Regelmäßige Saunagänge sollen helfen, die Abwehrkräfte der Mädchen und Jungen zu stärken

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren