Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder probieren „Unkrautvernichter“

Lütten Klein Kinder probieren „Unkrautvernichter“

Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz / Rentner hatte Salz gestreut

Lütten Klein. Die vermeintlich gute Tat eines Rentners, die Neugier zweier Kinder und ein mysteriöser Unkrautvernichter haben am Freitagabend einen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, kamen ein siebenjähriger Junge und ein gleichaltriges Mädchen in Kontakt mit dem zunächst unbekannten weißen Pulver. Dieses hatte gegen 20 Uhr ein Rentner auf einem Parkplatz an der Sassnitzer Straße verstreut, um Unkraut zu vernichten. Nach bisherigen Erkenntnissen interessierten sich die Kinder für das Pulver, rochen daran und probierten es offenbar auch. Als die Kinder kurz danach über Unwohlsein klagten, wurden die Rettungskräfte zu Hilfe gerufen. Sie wurden vor Ort untersucht. Der Verursacher hatte sich schnell gefunden und löste das Rätsel um das weiße Pulver: Salz. Die Polizei prüft nun eine Anzeige gegen den Rentner wegen einer fahrlässigen Körperverletzung.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.