Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kinder sammeln Wissen und Punkte bei Waldolympiade

SANITZ Kinder sammeln Wissen und Punkte bei Waldolympiade

Schon in den frühen Morgenstunden radelten gestern Schülergruppen an der Bundesstraße 110 in Richtung Sanitz. Ihr Ziel war die Waldolympiade des Forstamtes Billenhagen.

Voriger Artikel
Blinde und Schwerhörige rocken bei Musikfestival mit
Nächster Artikel
Dramatischer Anstieg: 6170 Unfälle

An der Station von André Köppen lernten die Grundschüler die Tiere der hiesigen Wälder kennen.

Quelle: Michael Schißler

Sanitz. Schon in den frühen Morgenstunden radelten gestern Schülergruppen an der Bundesstraße 110 in Richtung Sanitz. Ihr Ziel war die Waldolympiade des Forstamtes Billenhagen. Mit dieser Veranstaltung, die mittlerweile von Lehrern ebenso geschätzt wird wie von Schülern, wollen die Forstämter Wissen über den Wald mit Spaß und Spiel verbinden.

Dazu war der gestrige Tag aufs Beste geeignet: Der Frühling zeigt sich von seiner besten Seite. Bei Sonnenschein machte den Kinder der Aufenthalt noch mehr Freude. „Insgesamt haben wir hier rund 150 Kinder versammelt“, sagte André Köppen, beim Forstamt Billenhagen für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Die Einladung des Forstamtes hatte sich an die vierten Klassen der Grundschulen An der Carbäk, An der Recknitz in Tessin und an die Sanitzer Grundschule gerichtet. In ihren Klassenverbänden wurden die Kinder dann zu den einzelnen Stationen gebracht.

„Wir haben drei, bei denen geht es um das Wissen über den Wald“, sagte André Köppen. „Dabei geht es dann darum, die Tierarten in unseren Wäldern kennenzulernen.“ Aber auch über die Beschaffenheit von Waldböden wurden die Kinder bei der Billenhäger Waldolympiade unterrichtet.

Und natürlich sollten sie auch die verschiedenen Baumarten erkennen können. Auch in den Bereichen, in denen es um Spaß und Bewegung ging, hatten sich die Förster einiges einfallen lassen.

Beispielsweise mussten die Kinder mit Seilen Hindernisse überwinden und konnten ihre Wurftechniken beim Zapfenzielwurf unter Beweis stellen. Arbeit wurde auch aus pädagogischen Gründen gefordert: Mit der Bügelsäge sollten die Kinder einen kleinen Baumstamm sägen und dabei auch ihren Teamgeist für die Waldarbeit zeigen. Bei allen Prüfungen gab es Punkte, die sorgfältig in Listen festgehalten wurden. Das hatte seinen Sinn. „Die Waldolympiade wird von allen 29 Forstämtern im Lande organisiert“, sagt André Köppen. Die jeweiligen Tagessieger qualifizieren sich dann für den landesweiten Wettbewerb im Sommer. msc

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ostwind 1“ vor erstem Test

Ein zweites Offshore– Stromkabel mit gleicher Kapazität könnte folgen, denn der Ausbau der Windkraft auf der Ostsee boomt. „Wikinger“ ist betriebsbereit.