Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kirchgang und Festumzug: Uni begrüßt Studenten

Stadtmitte Kirchgang und Festumzug: Uni begrüßt Studenten

Internationaler Austausch soll intensiviert werden / Hochschule will mehr Doppelabschlüsse anbieten

Voriger Artikel
OZ-TV am Donnerstag: Hansa-Sportchef Schneider muss gehen

Rektor Wolfgang Schareck in seinem Ornat.

Stadtmitte. Das neue Semester hat begonnen und die Universität begrüßt 3100 neue Studenten in der Hansestadt. Am 20. Oktober beginnt um 15 Uhr in der St.-Marien-Kirche zu Rostock die feierliche Immatrikulation der Erstsemester. Der Festumzug, angeführt vom Rektor, Professor Wolfgang Schareck, startet um 14.45 Uhr am Universitätshauptgebäude und bewegt sich über die Kröpeliner Straße zur Marienkirche. Nach der dortigen Begrüßung durch Elisabeth Lange, Pastorin der Evangelisch-Lutherischen Innenstadtgemeinde, werden unter anderem der Rektor der Universität, Oberbürgermeister Roland Methling, die Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD), sowie Vertreter des Studierendenrates und -ausschusses die Festversammlung begrüßen.

Etwa 3100 Studierende haben sich für das neue Semester eingeschrieben. Damit zählt die Uni fast 13000 Studenten, die sich über etwa 130 Studienfächer verteilen. Zu den beliebtesten Studienfächern zählen Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Informatik und Maschienenbau sowie einige Fachrichtungen im Lehramt.

Etwa acht Prozent der Studenten kommen aus dem Ausland. Ein Großteil stammt aus dem asiatischen Raum: Indien, China und Syrien. Ein intensiverer internationaler Austausch soll nicht nur die akademischen Kompetenzen und Erfahrungen fördern, sondern auch für ein gutes Miteinander im interkulturellen Bereich sorgen, sagt Prorektor Professor Patrick Kaeding.

Modelle, in denen ein Austausch mit Partneruniversitäten wie in Madrid (Spanien) oder St. Petersburg (Russland) stattfindet, gibt es bereits. Die Möglichkeit mehr Doppelabschlüsse zu bieten ist ein angestrebtes Ziel.

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Lübeck

Karl Bartos ist klassischer Musiker und hat 16 Jahre bei Kraftwerk gespielt. Dann stieg er aus. Jetzt hat er seine Autobiografie geschrieben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
So lief die Räumung des besetzten Hauses „Betty“

Die Polizei räumte am Donnerstag das ehemalige Elisabeth-Heim in Rostock. Erst Nachmittags konnte der letzte Hausbesetzer hinausbegleitet werden. Er hatte seine Hand einbetoniert. Das Haus wird nun durchgehend gesichert.