Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Konferenz mit 350 Ostseeforschern in Rostock begonnen

Rostock Konferenz mit 350 Ostseeforschern in Rostock begonnen

350 Ostseeforscher aus 18 Staaten treffen zusammen, um über Überdüngung, Sauerstoffmangel und Auswirkungen des Klimawandels zu beraten.

Voriger Artikel
Neue Bombendrohung bei Rostocker Unternehmen
Nächster Artikel
Auto fährt gegen Straßenbahn

Institut für Ostseeforschung Warnemünde.

Quelle: Bernd Wüstneck/archiv

Rostock. In Rostock hat am Dienstag der Baltic Sea Science Congress begonnen. Zu der Wissenschaftskonferenz erwartet das ausrichtende Leibniz Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) 350 Ostseeforscher aus 18 Staaten.

Im Fokus der mehr als 100 Fachvorträge stünden unter anderem Ergebnisse der Grundlagenforschung zu den Themen Überdüngung, Blaualgen-Blüten, Sauerstoffmangel, invasive Arten und Auswirkungen des Klimawandels auf die Ostsee. Der viertägige Kongress ist laut IOW die größte Börse für den Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Ostseeforschung. Rostock ist nach 1998 und 2007 zum dritten Mal Gastgeber der Konferenz.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Umweltbundesamt warnt
An deutschen Stränden liegen im Durchschnitt 389 Müllteile auf 100 Meter.

Der Müll an deutschen Küsten ist nicht weniger geworden - das schreibt das Umweltbundesamt in einem aktuellen Faktenpapier. Umweltschützer überrascht das wenig.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Siegesserie der Griffins reißt gegen den Tabellenletzten

American Footballer aus Rostock unterliegen den Lübeck Cougars mit 17:35