Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Korrosionschutz-Unternehmen braucht längere Werkhallen

Peez Korrosionschutz-Unternehmen braucht längere Werkhallen

Gute Auftragslage / Spezialisiert auf Beschichtung von Stahlfundamenten für Offshore-Anlagen / Ortsbeirat stimmt Bauvorhaben zu

Peez. Mehr Platz für lange Rohre: Der Ortsbeirat Gehlsdorf bis Jürgeshof hat in seiner Sitzung am Dienstag einer Verlängerung von zwei Werkhallen auf dem Gelände der Krebs Korrosionsschutz GmbH in Peez zugestimmt. Auch gegen das Bauvorhaben der Firma von vier Wetterschutzeinhausungen zum Betrieb einer Strahl- und Beschichtungsanlage, dazugehörigen Lager-Containern sowie einer Gerüstbauhalle für Test-, Inspektions- und Markierungsarbeiten hatte der Ortsbeirat keine Einwände.

Die Hallenerweiterung sei notwendig, um die langen Rohre des Nachbarn EEW Special Pipe Constructions mit einer neuartigen Technologie beschichten zu können, begründet Andreas Biermann, Geschäftsführer des Rostocker Korrosionsschutz-Unternehmens, den Antrag. Die von EEW gefertigten riesigen Stahlfundamente (Monopiles) für die Offshore- Windenergieanlagen müssten besonders bearbeitet werden. „Die Gründungsstrukturen stecken tief im Seeboden und stehen auf einem Rohr, das sehr dick beschichtet werden muss“, erläutert Biermann. Sein Unternehmen habe sich auf diese Art der Beschichtung spezialisiert und sei mit EEW am Standort gewachsen. Die Anlagen seien auf die Bearbeitung großer, schwerer Bauteile ausgelegt. „Wir arbeiten auch eng mit Liebherr zusammen, beschichten große Kranteile“, so Biermann. Eine weitere Baustelle sei die Offshore-Plattform „Dolwin gamma“ in Warnemünde. Das Unternehmen in Rostock zählt 110 Mitarbeiter. dk

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Nicht nur der Preis ist heiß. Strom- und Gasanbieter sollten telefonisch erreichbar sein. Gute Resonanz beim OZ-Telefon-Forum „Energie“.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
70 Prozent wollen wiederkommen

Verein hat Urlauber in Nienhagen befragt / Ostseebad steigert Übernachtungszahlen