Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Annett Louisan schenkt eine Auszeit fürs Herz

Rostock Annett Louisan schenkt eine Auszeit fürs Herz

1800 Besucher erlebten die Sängerin am Montagabend in der Stadthalle Rostock.

Voriger Artikel
Rostocks Kunst zeigt sich privat
Nächster Artikel
Neunte „Art en Vogue“: Mode zwischen Tanz und Kunst

Sängerin Annett Louisan ist am Montagabend vor rund 1800 Besuchern in der fast ausverkauften Rostocker Stadthalle aufgetreten.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Feine und leise Töne haben am Montagabend Annett Louisan und ihre fünfköpfige Band in der beinahe ausverkauften Rostocker Stadthalle erklingen lassen. Mehr als 1800 Besucher waren gekommen, um die kleine Sängerin mit der kindlichen Stimme zu erleben.

Ganz in schwarz steht die 39-jährige auf der Bühne. Das Bühnenbild besteht lediglich aus der Band, einem Sofa und einem Lichtband. Mehr braucht es nicht, denn an diesem Abend sind hauptsächlich die Ohren der Besucher gefragt. Louisans Lieder erzählen Geschichten – ironisch, tiefsinnig, oft witzig. Das wissen und schätzen auch ihre Fans.

„Die Musik ist fürs Volk zugänglich“, sagt Friederike Lorenz aus Beidendorf (Landkreis Nordwestmecklenburg). „Die Texte sind poetisch und anspruchsvoll, spielerisch und seriös zugleich. Ich höre das einfach gern“, sagt die 36-Jährige. Dabei könne sie innerlich schmunzeln, obwohl oft ernste Themen besungen würden. „Für mich ist dieses Konzert eine Auszeit fürs Herz“, sagt Lorenz.

Zum ersten Mal schwanger mit 40

Louisan mischt alte und neue Titel, die aber alle sehr ruhig arrangiert sind. Auch eigentlich poppige Nummern kommen zart und leise rüber. „Ich habe meine Band gebeten, ein bisschen leiser zu spielen“, scherzt Louisan, denn immerhin sei sie schwanger. „Ich werde mit 40 zum ersten Mal Mama“, erzählt sie stolz. Dadurch sei es allerdings auch ihre erste proseccofreie Tour. Natürlich erklingt das Prosecco-Lied „Das alles wär nie passiert“ aber am Ende trotzdem. Aber zunächst gibt es Stücke, wie „Die Dinge“, „Schnappi“, „Belmondo und die Frau auf der Waschmaschine“ oder „Ich tu nur weh, wenn ich liebe“.

Als sie schließlich die ersten Zeilen von „Drück die Eins“ anstimmt, lässt das Publikum seine Begeisterung in einem kurzen Zwischenapplaus hören. „Über die nächste Dame muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen. Ihr kennt sie, ihr wollt sie, ihr bekommt sie!“ So kündigt Annett Louisan ihr Lied „Meine Freundin Eve“ an, bevor sie mit dem Ich-&-Ich-Titel „Stark“ in die Pause geht.

Rammsteins „Engel“ mal anders

Im zweiten Teil gibt es mit „Engel“ (Rammstein) und „Bye bye Love“ (Everly Brothers) noch weitere Cover-Songs, was gut ankommt. „Das kann sie einfach wunderbar“, sagt Dagmar Leitz (55) aus Hamburg. Sie habe Louisan schon in der Fernsehsendung „Sing meinen Song“ erlebt. „Sie sucht sich einfach tolle Lieder aus, die wunderbar zu ihr passen“, sagt sie. Iris Döring (49) aus Pastow ist durch die Sendung überhaupt erst zum Fan geworden. „Sie kommt so sympathisch und knuffig rüber – man möchte sie einfach nur umarmen. Ulf Essmann (50) aus Graal-Müritz ist vor allem von der Band angetan. „Die Musiker sind spitzenmäßig. Außerdem finde ich es klasse, dass es nicht so laut ist – ein sehr angenehmes Klangbild.“ Allerdings wirke das Konzert auf ihn unerwartet melancholisch.

Ove Arscholl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Roland Kaiser. Der Sänger will am Freitagabend seine Rostocker Fans begeistern.

Roland Kaiser geht mit seinem aktuellen Album „Auf den Kopf gestellt“ auf Konzertreise und tritt dabei am Freitagabend in der Rostocker Stadthalle auf.

mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.