Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bläserkreis musiziert seit 50 Jahren zusammen

Reutershagen Bläserkreis musiziert seit 50 Jahren zusammen

Mitglieder aus drei Kirchgemeinden fanden zusammen / Im November gibt es in der Heiligen-Geist-Kirche einen Festgottesdienst

Voriger Artikel
Promi-Treff in Kunsthalle
Nächster Artikel
Gegen Leerstand: Ausstellung soll Lange Straße beleben

Unter der Leitung von Günter Kapellusch probt der Rostocker Bläserkreis.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Reutershagen. Am Sonntag, 13. November, wird es in der Heiligen-Geist-Kirche am Margaretenplatz einen Festgottesdienst geben. Anlass ist das 50-jährige Bestehen des Rostocker ökumenischen Bläserkreises. „Wir werden dazu aus drei befreundeten Posaunenchören Rostocks Verstärkung bekommen, so dass etwa 30 Bläser spielen werden“, sagt Günter Kapellusch (77), der 25 Jahre lang selbst Bläser war und seit 20 Jahren Chorleiter ist.

1966 schlossen sich die durch Mitgliederschwund verbliebenen restlichen Bläser dreier Kirchgemeinden zum Rostocker Bläserkreis zusammen. Unter den jetzt 15 Bläsern, darunter fünf Frauen mit Horn und Trompete, ist Tubist Herbert Spee (83) von Beginn an dabei. „Ich begann 1952 mit dem Posaunenspiel, seit zehn Jahren blase ich die Tuba“, erzählt der Senior des Bläserkreises. Unter dem ersten Chorleiter Claus-Dieter Schuldt, er leitete 30 Jahre die Bläser, wurde das Martin-Luther-Haus der St. Andreas-Gemeinde in Reutershagen die wöchentliche Probestätte. „Dafür danken wir der Kirchengemeinde“, sagt Günter Kapellusch.

„Es gibt ein großes Angebot an Musikliteratur für Posaunenchöre. So geht unser Repertoire von der Renaissance bis zum Swing“, sagt der Chorleiter. Zum Beweis erklingt ein Choral von Paul Gerhard mit einem sehr modernen Vorspiel.

Seit 45 Jahren ist der Bläserkreis zur Adventszeit im Südstadtkrankenhaus und in der Kinderklinik, am Totensonntag auf dem Neuen Friedhof zu hören. Weihnachtliche Konzerte erklingen in den Rostocker und den Umlandkirchen. Die Begleitung der Ostermarkt- und Hanse Sail-Open-Air-Gottesdienste hat Tradition ebenso wie die Auftritte im Weidendom zu den ökumenischen Gottesdiensten.

Der Bläserkreis, Mitglied des evangelischen Posaunendienstes in Deutschland, dem 28 Verbände mit 6200 Posaunenchören und 105 000 Bläsern angehören, bereitet sich jetzt schon auf seine Auftritte anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 vor. Jürgen Falkenberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landow
Die Dorfkirche in Landow ist mehr als 700 Jahre alt und liegt an der alten Salz- und Heringsstraße.

Abschluss des 17. Landower Musiksommers am Sonntag

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Rostocker Fischereihafen setzt auf Holz, Dünger und Baustoffe

Firma in Marienehe gehört zu den fünf größten Umschlagplätzen im Land