Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Das Petriviertel bekommt ein neues Quartier

Stadtmitte Das Petriviertel bekommt ein neues Quartier

Rostocker Architekt hat sich im Wettbewerb gegen Konkurrenten aus Berlin und Österreich durchgesetzt

Voriger Artikel
Vortrag zur Kunst in Kuba
Nächster Artikel
„Schiller“-Party im Moya: OZ lässt Feier-Reihe für Jugendliche aufleben

Frank Streeck (r.) und Bernd Meier (l.) von „Artriumhaus“ haben Architekt André Keipke den Zuschlag gegeben.

Quelle: Philip Schülermann

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Venedig

Holz, Plastikfässer, vier Mann, zehn Tage: fertig ist das schwimmende Haus. Ein Architekt aus Nigeria ist mit einem Gebäude, das zuerst in Lagos verwirklicht wurde, der Star der Biennale in Venedig.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Rückzug der VR-Bank: Kunden sind empört

Die Schließung der Filialen in Satow und Kröpelin wird mit Unverständnis aufgenommen / Bürgermeister bedauern Verlust