Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Einer Übersetzerin auf die Finger gucken

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Einer Übersetzerin auf die Finger gucken

Hieronymustag erstmals in Rostock / Claudia Hamm stellt ihre Arbeit vor

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Am 30. September wird in 13 deutschen Städten der Hieronymustag gefeiert – in diesem Jahr erstmals in Rostock. Dann stehen die Übersetzer und ihre Arbeit im Mittelpunkt. Das Literaturhaus hat gemeinsam mit der Uni Rostock und der Anderen Buchhandlung die preisgekrönte Übersetzerin Claudia Hamm eingeladen, zu insgesamt zwei Veranstaltungen.

Derzeit arbeitet Hamm vor allem am Werk von Emmanuel Carrère – einem Autor, der in Frankreich inzwischen berühmter ist als Michel Houellebecq. Den Romanen Carrères widmet sie sich ab 20 Uhr in der Anderen Buchhandlung: eine besondere Gelegenheit, um das Werk des Autors kennenzulernen. Als Übersetzer und Fachkollege moderiert Professor Albrecht Buschmann von der Universität Rostock die Veranstaltung. Der Eintritt kostet sieben Euro, ermäßigt fünf Euro. Schon nachmittags können Interessierte die Arbeit Hamms erleben: Als „Gläserne Übersetzerin“ überträgt sie in Echtzeit eine Passage aus einem Buch von Carrère, das 2017 erscheinen wird.

Links das Original, rechts der neue deutsche Text: Das Publikum kann live auf der Leinwand den Prozess nachverfolgen, den Claudia Hamm erläutern und kommentieren wird. Was ist richtig, was ist „richtiger“? Gibt es die perfekte Übersetzung? Das Besondere: Alle Gäste und auch ihre Beteiligung sind willkommen: Das Publikum kann sich jederzeit einschalten, Fragen stellen und Vorschläge einbringen. Der Eintritt ist frei.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stellen das Buch am Sonnabend in der Bibliothek Damgarten vor: Autor Joachim Ballwanz (l.) und Verleger Dr. Ingo Sens.

Joachim Ballwanz stellt am Sonnabend in der Bibliothek Damgarten sein Buch mit Anekdoten vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger frisst sich durch Stahlbeton

Brücke bei Bad Doberan wird abgerissen und neu gebaut / Bahnstrecke voll gesperrt