Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Großer Erfolg mit dem „Prinzenweg“

WILLERSHAGEN/GRAAL-MÜRITZ Großer Erfolg mit dem „Prinzenweg“

Mit dieser Resonanz hatte Rolf Reuter (53) nicht gerechnet. Der Kinderbuchautor aus Willershagen veröffentlichte im vergangenen Jahr sein interaktives Werk „Der verschwundene Prinz“.

Voriger Artikel
Abend für Franz Fühmann
Nächster Artikel
Jennifer Rostock: „Denkt nach, geht wählen“

Rolf Reuter (53) und „Der verschwundene Prinz“.

Quelle: Mathias Otto

Graal-Müritz. Mit dieser Resonanz hatte Rolf Reuter (53) nicht gerechnet. Der Kinderbuchautor aus Willershagen veröffentlichte im vergangenen Jahr sein interaktives Werk „Der verschwundene Prinz“. Seitdem hat er mehr als 1000 Bücher verkauft. Jetzt ließ er das Werk in der zweiten Auflage drucken.

„Ich bin begeistert, dass die Bücher mittlerweile vergriffen sind, damit habe ich nicht gerechnet. Ich freue mich, dass es den Nerv der Kinder und deren Eltern getroffen hat“, sagt der Autor. Das Besondere: Auf den ersten beiden Seiten ist eine Schatzkarte zu sehen, die touristische Einrichtungen links und rechts des Ostseeheilbades Graal-Müritz einbezieht. Reichlich illustriert und mit kleinen Geschichten rund um den Prinzen Ludwig, ist es vor allem für Familien gedacht. In diesem Zusammenhang gibt es einen „Prinzenweg“, der auf der Schatzkarte eingezeichnet ist. Mehr als 16 Orte werden hier verbunden. Auf der Karte ist etwa das Jagdschloss Gelbensande zu sehen, der Köhlerhof Wiethagen oder das Freilichtmuseum Klockenhagen.

„Mit Hilfe dieser Karte lernen Touristen, aber auch Einheimische, unsere touristischen Glanzpunkte kennen. Als Anreiz gibt es an jeder dieser Stationen kleine Geschenke und einen Stempel als Erinnerung auf der Karte“, sagt er. Reuter will erreichen, dass die Besucher ihren Urlaub in Graal-Müritz wiederholen: „Der ,Prinzenweg‘ soll deshalb nicht an einem Stück abgearbeitet werden, sondern in mehreren Etappen.“

Eine Station ist das Geschäft Fahrrad-Thon in der Birkenallee 34 in Graal-Müritz. „Ich erkenne sofort, dass Kinder auf diesem ,Prinzenweg’ sind. Meistens haben sie schon das Buch in der Hand, wenn sie mein Geschäft betreten“, sagt Inhaber Hans-Ulrich Thon (61). Den Stempel hat er gleich unter dem Ladentisch parat. Und natürlich kleine Überraschungen. Das Buch ist unter anderem in den Wossidlo-Buchhandlungen, im Erlebnisdorf Rövershagen und im Buchgeschäft Hugendubel erhältlich.

mo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gerd Albrecht leitet seit 2007 das Barther Vineta-Museum.

Die OZ sprach mit Gerd Albrecht, dem Leiter des Barther Vineta-Museums

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Von Discofox bis Hip-Hop

Tanzschulen in Doberan und Kröpelin freuen sich über regen Zulauf / Erstmals Kurse im Kornhaus