Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Kreativität für schräge Kunden

STEINFELD Kreativität für schräge Kunden

Designerin Eva Maria Zerner bietet Werbung an und baut ihre eigenen Postkartenserien weiter aus

Voriger Artikel
Weiss-Marathon zum 100. Geburtstag
Nächster Artikel
70 Jahre Geschichte: Zweites Rostock-Album geht in den Druck

In ihrem kleinen Atelier in Steinfeld setzt Eva Maria Zerner ihre Ideen um.

Quelle: Michael Schißler

Steinfeld. Der Frechfisch ist ihr Markenzeichen, und auf ihn gründet sich ein ganze „Fisch“-Serie, die Eva Maria Zerner für Postkarten entwickelt hat. „Die Fischserie hat Sammelcharakter“, sagt sie, und sie hat schon viele Freunde gefunden. Unter dem Namen „frechfisch“ hat sie im Jahr 2013 ihr Gewerbe angemeldet und es bei sich zu Hause in einem idyllisch gelegenen Haus am Ortsrand von Steinfeld in der Gemeinde Broderstorf angesiedelt.

OZ-Bild

Designerin Eva Maria Zerner bietet Werbung an und baut ihre eigenen Postkartenserien weiter aus

Zur Bildergalerie

Irgendwann fand ich wieder zu Grafik und Design zurück.“Eva Maria Zerner, Designerin

27 Jahre ist Eva Maria Zerner nun alt und hat offenbar ihren Platz im Berufsleben gefunden. Groß ist der nicht – ihr Atelier ist eher bescheiden – wirkt aber durch die zahlreichen Werke an den Wänden malerisch, wie es sich für eine Künstlerin gehört, die sich mit Grafik-Design, Malerei und Illustration beschäftigt.

Eva-Maria Zerner stammt aus Steinhagen in der Nähe von Bützow, hat an der Designakademie in Rostock Design und Illustration studiert. Und dort entstand auch ihr Firmenlogo, „der frechfisch“. „Den habe ich in den Pausen, die wir als Studenten auf der Dachterrasse verbracht haben, gezeichnet. Der passt zur Küste, der passt zur Region“, sagt sie. Und der passt auch ganz offenbar zu der Steinfelder Künstlerin selbst, die sich in ihrer bisherigen Entwicklung auch beispielsweise mit dem Tätowieren beschäftigte und gelernte Einzelhandelskauffrau ist. „Dann aber habe ich zur Grafik, zum Design und zur Illustrationen zurückgefunden“, sagt Eva Maria Zerner.

Sie geht bei ihrem Verkauf eigene Wege. „Die Fischserie habe ich über Facebook angeboten, und ich war damit auf Flohmärkten unterwegs“, erzählt die junge Künstlerin, die auf die Fische das Obst folgen ließ. „Diese Serie heißt ,Öbstlichkeiten’ und schließt sich von der Idee her nahtlos an die Fischproduktion an.“

Aber es gibt auch Auftragsproduktionen, die nach ihrer Fertigstellung ins Auge fallen. Für einen Rostocker Frisiersalon hat die Steinfelderin Werbung im Stil der 1950er Jahre gemacht. „Das war ein Spaß“, sagt Eva Maria Zerner, die sich ebenso darüber freut, dass sie ein Etikett für einen Schafskäse entwerfen konnte – in einem ähnlichen Stil. „Das klappt gut, wenn der Auftraggeber ähnliche Ideen hat wie ich“, sagt die Steinfelderin. Oder anders ausgedrückt: „Wenn die Kunden auch etwas schräg sind.“ Dazu mag auch Martin Neumann gehören, der in seiner Destillerie in Klein Kussewitz einen speziellen Aquavit „Kaland“ herstellt und sich von Eva Maria Zerner dafür die Etiketten entwerfen ließ. Kein Wunder, dass ihre Kundenzahl wächst, und es sind ja nicht nur gewerbliche Auftraggeber.

Schließlich macht sie auch Geburtskarten, Hochzeitseinladungen und Visitenkarten – und manchmal macht sie einen Auftrag aus Spaß, wenn es um das Plakat des Dorffestes in ihrem Heimatort geht.

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Tolle Architektur außen, viel Potenzial innen: Marie le Claire (34), kaufmännischer Vorstand, fühlt sich wohl an der Universitätsmedizin.

Marie le Claire (34) ist seit Januar Kaufmännischer Vorstand / Ihr Sanierungskonzept stellt sie in Kürze den 4500 Beschäftigten vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet