Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Liedermacher beendet Tournee

Sanitz Liedermacher beendet Tournee

Ingo Barz zieht mit neuer CD Resümee über 45 Jahre Bardenleben

Voriger Artikel
Kulturstiftung Rostock feierte 15. Geburtstag
Nächster Artikel
Verlosung: Karten für Pasternack

Liedermacher Ingo Barz.

Quelle: Foto: Jürgen Falkenberg

Sanitz. Mit einem Konzert am 10. November um 19 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Sanitz wird Liedermacher Ingo Barz seinen diesjährigen Tourneeplan abschließen. Ingo Barz (66) blickte mit seiner im Frühjahr fertiggestellten 16. CD „An einem Tag wie diesem“ mit 18 Liedern auf 45 Jahre „inneres und äußeres Unterwegssein“ zurück. „Das Leben ist Weg mit all seinen Dornen, Steinen, aber eben auch Blumen am Rand, gastlichen Herbergen und guten Weggefährten“, sagt Barz und erinnert an den Start: „1972 hatte ich den ersten Auftritt als Aushilfsgitarrist in einer Band.“

Die Verse des singenden Dichters und ihre Vertonungen mit viel Gitarrensound sind zeitlos und doch im Heute verwurzelt. Ingo Barz bezeichnet sich als Suchenden. So spiegeln sich aktuelle Themen, zum Beispiel die Flüchtlingsprobleme, in Liedern wie „Ein ganz normaler Tag“ wider. Ein „Letztes Trinklied“ hat Barz der chilenischen Folksängerin Violeta Parra gewidmet. Nach dem Auftakt der Liederreise im März im Schloss Lühburg am Wohnort des Barden folgten 30 Auftritte quer durch MV. Auftrittsorte waren auch Tessin, Rethwisch und Weitendorf. In den nächsten zwei Jahren sind jeweils 30 Konzerte geplant. „Einiges werde ich dabei klanglich verändern“, sagt Ingo Barz. Er ist erfreut, dass ein Titel der neuen CD in die Liederbestenliste der Fachzeitschrift „Folken“ Aufnahme fand. Mit „Alles hat seine Zeit“spürt er Themen des Alten Testaments nach.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Förderer und Initiatoren arbeiten Hand in Hand (v. l.): Udo Arndt von der Energie Vorpommern GmbH, Marcel Glöden vom Haus Neuer Medien, Anke Ermlich von der Sparkasse Vorpommern und Wolgasts Bürgermeister Stefan Weigler.

„Haus neuer Medien“ plant erstmals zwei Peenekonzerte in der alten Herzogstadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich