Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Literaturwoche punktet mit Lesungen und Vorträgen

GRAAL-MÜRITZ Literaturwoche punktet mit Lesungen und Vorträgen

Die Tourismus- und Kurgesellschaft (TuK) in Graal-Müritz hat gestern sowohl ihren neuen Dichterpfad als auch die vierte Literaturwoche eröffnet.

Voriger Artikel
„Schiller“-Party im Moya: OZ lässt Feier-Reihe für Jugendliche aufleben
Nächster Artikel
Musikgymnasium der Hansestadt verabschiedet Abiturienten

Beim Programm haben wir auch auf die Fußballfans geachtet.“Doris Rosengarten, Veranstaltungsleiterin

Graal-Müritz. Die Tourismus- und Kurgesellschaft (TuK) in Graal-Müritz hat gestern sowohl ihren neuen Dichterpfad als auch die vierte Literaturwoche eröffnet. „Wir haben verschiedene Stationen, an denen Schriftsteller in Graal-Müritz ihren Urlaub verbrachten, mit einem QR-Code gekennzeichnet. Damit können die Gäste sich nun bei ihren Rundgängen die entsprechende Informationen dazu aus dem Internet holen“, sagte gestern Doris Rosengarten im Nachgang zur Eröffnung der Literaturwoche im Rhododendronpark. „Und davon bekommen sie auf jeden Fall viel mehr, als wir auf einem Hinweisschild geben könnten“, fügte die Verstaltungsmanagerin hinzu.

Gleich gestern begannen die Veranstaltungen der Literaturwoche. Katja Leuchtenberger setzte sich unter dem Titel „Von Mecklenburg nach London und in die Welt“ mit Uwe Johnson auseinander. Auf den Mittwoch freute sich Doris Rosengarten bereits gestern. „Dann haben wir eine Hommage an Robert Gernhardt auf dem Programm“, sagte sie. Hagen Möckel und Alexandra Hentschel laden für 10 Uhr in den Rhododendronpark an die Lyrik-Buche ein und bieten ihr Programm unter dem Titel „Hab’n Se was mit Kunst am Hut?“ dar. Eine besondere Veranstaltung gibt es dann gleichfalls am Mittwoch im Haus des Gastes, dort wird die Chorgemeinschaft Graal-Müritz vertonte Texte beispielsweise von Erich Kästner vortragen. Für die Vertonung hat Johannes Garbe gesorgt. Beginn ist um 19.30 Uhr im Haus des Gastes in der Rostocker Straße 9.

„Weil am Wochenende abends König Fußball regiert, wollten wir niemanden in Gewissensnöte bringen und haben die Veranstaltungen am Sonnabend in die Vormittagsstunden verlegt, ebenso wie am Sonntag“, sagte Doris Rosengarten. Am Sonntag wird um 11 Uhr „Unendliche Weiten Mecklenburg- Vorpommern – ein Heimatbuch“ vorgestellt. Gleichfalls am Sonntag um 11 Uhr geht es im Domizil Waterkant des Arbeiter-Samariter-Bundes um das Buch „Staunen über das Leben der Bäume – ein literarischer und kulnarischerAusflug“.

Eine literarische Rundfahrt mit der Tuki-Bahn bietet Büchereileiterin Susanne Graf bereits am Freitag, 10. Juni, an. Es geht dabei um die Spuren Kafkas in Graal-Müritz. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr im Haus des Gastes.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Quelle: Spiegel

mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ich möchte Papa mal die Meinung sagen“

Außergewöhnliche Philosophie-Runde in Kröpelins Grundschule zum Thema „Mut“