Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Marteria ist „El Presidente“

Rostock/Nürburgring Marteria ist „El Presidente“

Der Rostocker Rapper veröffentlicht ein neues Musikvideo. Es geht um Privatjets, Champagner, ordentlich Spaß und Weltpolitik.

Voriger Artikel
Schorler – ein Rostock-Roman
Nächster Artikel
Stürmische Fotoshow am Strand

Die Band Marteria steht am 4. Juni im Rahmen des Rock am Ring Festivals auf dem Nürburgring auf der Bühne.

Quelle: Rainer Keuenhof

Rostock/Nürburgring. Der Rostocker Rapper Marteria hat ein neues Musikvideo herausgebracht - und das hat es in sich. Der Song „El Presidente“ vom Album „Roswell“ handelt von Größenwahn und Machtgeilheit. Marteria mimt im Video einen übergeschnappten Diktator, cruist mit einem Golf-cart über den Nürburgring und hat dabei sichtlich Spaß.

 

Aufgenommen wurde der Clip in nur wenigen Stunden. Am 4. Juli trat Marten Laciny mit seiner Band gleich auf zwei Festivals auf: Rock am Ring und Rock im Park. Zwischen den Auftritten nahm er kurzerhand das Video zu „El Presidente“ auf - Privatjet, Champagner, Badespaß und überdimensionierte Schulterstücke inklusive. Mit dabei: Campino von den Toten Hosen und Teutilla alias Arnim von den Beatsteaks.

Wenn Du nichts drauf hast, dann werde doch einfach Präsident, heißt es sinngemäß in dem Song. „Du hast dafür genug Talent, druck dein Gesicht auf unser Geld“, singt Marteria. Angesichts der aktuellen Nachrichtenlage handeln einige Staatschefs tatsächlich nach diesem Leitspruch. Doch Marteria zeigt in seinem Song auch auf, dass ihre Macht nicht von Dauer sein kann.

Alexander Salenko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Iga-Park wird zur Märchenwelt

2500 Besucher kamen am Freitag und Sonnabend zur elften Lichtklangnacht / Regen erschwert Auftakt