Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Nektarios Vlachopoulos gewinnt den 13. Koggenzieher

Rostock Nektarios Vlachopoulos gewinnt den 13. Koggenzieher

Mit seinem Programm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“, setzt sich der Solist beim Finale des Rostocker Kabarett-Wettbewerbes vor 150 Zuschauern durch. Das Duo Ball & Jabara holt den Publikumspreis.

Voriger Artikel
Anstehen für Rostock kreativ
Nächster Artikel
Musikschulbands zeigen ihr Können

Erfolg beim „Rostocker Koggenzieher“: Nekatarios Vlachopoulos „Niemand weiß, wie man mich schreibt“.

Quelle: Thomas Haentzschel

Rostock. Nektarios Vlachopoulos hat den 13. Rostocker Koggenzieher gewonnen. Am Finalabend hat er sich vor rund 150 Zuschauern mit seinem Programm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ gegen die Duos Podewitz („Selten Dämlich“) und Ball & Jabara durchgesetzt. Letztere holten mit „Menschenskinder!“ den Publikumspreis.

DCX-Bild

Mit seinem Programm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“, setzt sich der Solist beim Finale des Rostocker Kabarett-Wettbewerbes vor 150 Zuschauern durch. Das Duo Ball & Jabara holt den Publikumspreis.

Zur Bildergalerie

Aus drei Vorentscheiden waren die Finalisten als Sieger hervorgegangen – keine leichte Entscheidung für die dreiköpfige Jury. Auf der Bühne standen in den ersten Runden unter anderem Piero Mastalerz, Lennard Schilgen und Sonja Pikart.

Seit 2005 gibt es den Kabarettpreis „Rostocker Koggenzieher“. Er wird jährlich in der Bühne 602 ausgetragen. Veranstaltet wird der Wettbewerb von OSTSEE–ZEITUNG, Theaterensemble Compagnie de Comédie und den Kabarettprojekten „Rohrstock“, Diettrich & Raab, sowie das „Quartett d’amour“.

Vlachopoulos gewinnt mit dem Goldenen Koggenzieher auch einen weiteren Auftritt. Am Montag spielt er sein ganzes Programm in der Bühne 602.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Viele Hobbykünstler nehmen an der Aktion „DBR kreativ“ teil. Die Bilder hängen in der Doberaner Kreisverwaltung.

OSTSEE-ZEITUNG und Kunstverein „Roter Pavillon“ stellen Bilder von Hobbykünstlern aus.

mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Slüter-Tage in Warnemünde

Event-Wochenende zum 500. Reformationsjubiläum lockt Besucher