Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 17 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Orgel für Kirchenmusiker noch in diesem Jahr fertig

Gartenstadt Neue Orgel für Kirchenmusiker noch in diesem Jahr fertig

Mitglieder des Fördervereins der Innenstadtgemeinde informieren sich bei Orgelbauer über Baufortschritt

Voriger Artikel
„Schiller“-Party im Moya: OZ lässt Feier-Reihe für Jugendliche aufleben
Nächster Artikel
Musikgymnasium der Hansestadt verabschiedet Abiturienten

Mitglieder des Fördervereins für Kirchenmusik besuchten den Orgelbaumeister Johann- Gottfried Schmidt im Tannenweg.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Zum Folk gehört die Akustikgitarre? Die britische Songwriterin ist da neuerdings anderer Meinung – auf ihrer aktuellen Platte beweist Beth, dass es funktioniert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Stadt will Verkehrsprobleme lösen

Dazu soll jetzt ein Konzept erarbeitet werden / Bis Anfang 2018 soll es vorliegen