Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Marteria-Song: Rapper will hochgebeamt werden

Rostock Neuer Marteria-Song: Rapper will hochgebeamt werden

2017 ist für den Rostocker Rapper bereits ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit „Scotty beam mich hoch“ hat er nun den nächsten Track auch als Musikvideo veröffentlicht.

Voriger Artikel
Intendant Kümmritz: „Rostock braucht den Theaterneubau“
Nächster Artikel
„Ab`gedreht“: 12. Rostocker Film- und Kulturtage

Der Rapper Marteria steht während des Lollapalooza Festival auf der Rennbahn Hoppegarten auf der Bühne.

Quelle: Gregor Fischer/dpa

Rostock. Der Rostocker Rapper Marteria hat am Donnerstag auf der Videoplattform YouTube das Musikvideo zu „Scotty beam mich hoch“ veröffentlicht. In nur wenigen Stunden wurde es deutlich über 10 000 mal angesehen. Der neue Track ist nach „Aliens“, „El Presidente“ und „Das Geld muss weg“ nun die vierte Singleauskopplung aus dem aktuellen Album „Roswell“ - und ein typischer Marteria-Song, mit dicken Beats, viel Bass und unterhaltsame Texten.

 

„Der Track hat einfach Charme“, sagt der Künstler selbst auf der Internetseite #DasDing. „Selten wurde ein beschissener Tag so geil verpackt. Obendrauf weißt du, du hängst nicht allein in deinem Pech.“

Auch in Sachen Live-Shows ist 2017 für Marteria ein sehr erfolgreiches Jahr. Seine „Allein Auf Weiter Tour“-Tour war innerhalb von 60 Sekunden ausverkauft. Er spielte auf einigen der größten Festivals im deutschsprachigen Raum als Headliner und die Roswell Tour 2017 mit insgesamt 16 Terminen endet kurz vor Weihnachten mit zwei bereits ausverkauften Shows und knapp 11 000 Menschen in seiner Heimatstadt Rostock.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
US-Bundesstaat Missouri
Demonstranten bei einem Protest in St. Louis.

St. Louis kommt nicht zur Ruhe. Auch am Samstag kommt es zu Protesten gegen einen umstrittenen Freispruch in einem Mordprozess. Allerdings bleiben die Proteste vorerst friedlich.

mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.